Kostenloses E-Book zu sicheren Dateiübertragungen

Dateien sind oftmals das Kernstück des Unternehmensgeschäfts. Deswegen ist es wichtig, dass die verantwortlichen Mitarbeiter dazu in die Lage versetzt werden, die geschäftskritischen und sensiblen Daten zuverlässig und sicher zu übertragen. Nur so wird zuverlässig dafür gesorgt, dass die Daten jederzeit geschützt sind. Viele wichtige Informationen zu diesem Themenkomplex finden sich in dem kostenlosen E-Book “Managed File Transfer for Dummies”. Dieses enthält unter anderem Tipps zum Sicherstellen der Compliance, zum sicheren und effizienten Übertragen von Dateien sowie zum Reduzieren von Geschäftsrisiken.

Weiterlesen

Verteiltes Arbeiten sicher aufgleisen

Vor drei Jahren galten Unternehmen, die Mitarbeitern mobiles Arbeiten ermöglichen, noch als Vordenker. Im Kampf um Talente hatten sie ein entscheidendes Ass im Ärmel. Vorteile der Arbeit im Homeoffice – wie die Entlastung im Zuge langer Arbeitswege und ein flexibler Umgang mit besonderen Umständen wie beispielsweise der plötzlichen Erkrankung eines Familienmitglieds, vereinbarten Arztterminen oder Handwerkerbesuchen – sind nach wie vor offensichtlich. Damals noch Kür, gehören solche Angebote mittlerweile zum Standard – dass Remote-Arbeit flächendeckend möglich ist, hat die Corona-Pandemie schließlich eindrucksvoll gezeigt. Laut einer PwC-Studie wollen 66 Prozent der befragten Unternehmen an der Flexibilität im Rahmen ihrer Beschäftigungskonzepte festhalten.

Weiterlesen

Umfassende und kostenlose Risikobewertung von Tanium

Tanium bietet jetzt eine kostenlose, neue und umfassende Risikobewertung. Der Anbieter des Converged Endpoint Managements (XEM) führt dazu bei Unternehmen eine Evaluation durch, die fünf Tage dauert. Am Ende dieser Evaluation steht dann ein quantifizierbarer und ganzheitlicher Überblick über die bestehende Risikolage. Darüber hinaus bekommen die Unternehmen auch einen Vergleich ihrer Risiko-Situation mit einem Benchmark der Branche, eine tiefgehende Bewertung und einen umfassenden Implementierungs- und Abhilfeplan, um das Gesamtrisiko in ihren IT-Installationen zu beseitigen.

Weiterlesen

Das Open-Source-Programm “Trivy” wurde von Aqua Security erweitert

Aqua Trivy wird nach Angaben von Aqua Security durch mehrere Updates zum ersten einheitlichen Scanner der Welt für den Bereich “Cloud Native Security”. Da mehrere Scan-Werkzeuge in einem einzigen Tool konsolidiert wurden, stellt Aqua Trivy jetzt den umfassendsten Scanner für Fehlkonfigurationen und Schwachstellen in Infrastrukturen und Cloud-Native-Anwendungen dar. Ab sofort existiert auch eine Premium-Version der Software. Trivy Premium wurde in die Aqua-Plattform eingebunden, was den Kunden diverse Vorteile bringt. Dazu gehören eine zentrale Verwaltung, Premium-Inhalte und Kundensupport. Diese Vorteile können für die Skalierbarkeit im Unternehmen zum Einsatz kommen.

Weiterlesen

Online-Veranstaltung von Cambium Networks

Bei “Cambium Connections” handelt es sich um eine weltweite Webinar-Reihe. Im Rahmen der Veranstaltung informiert Cambium Networks in zwei Webinaren über die Vorteile und Möglichkeiten seiner drahtlosen Netzwerklösungen. Die Webinare finden gemeinsam mit Partnern statt und thematisieren auch Projekte, die erfolgreich umgesetzt wurden. Das Seminar für EMEA findet übermorgen, am 12. Mai um 11:30 Uhr statt. Zuerst befassen sich die Referenten mit Drahtlos-Lösungen, die sich an Managed Service Provider in Mehrfamilienhäusern wenden, nachmittags um 14:00 Uhr geht es dann um die Vorteile, die neue Funkfrequenzen für Breitband-Service-Provider mit sich bringen.

Weiterlesen

GoodNotes für iPads, iPhones und Macs jetzt kostenlos

Die Notizapp “GoodNotes” ist ab sofort kostenlos verfügbar. Die Software läuft auf iPads, iPhones und Macs und jeder Anwender kann jetzt bis zu drei digitale Notebooks nutzen, ohne dass dafür Kosten entstehen. Die App existiert seit 2011, kostete bislang 7,99 Dollar und ermöglicht das Teilen, Schreiben und Aufzeichnen von Notizen. Zahlt ein Anwender jetzt den Preis von 7,99 Dollar, so wird die App vollständig freigeschaltet, das bedeutet, die Zahl der Notebooks ist nicht mehr begrenzt, außerdem wird auch eine Handschriftenerkennung aktiviert.

Weiterlesen

Scan-Werkzeug für Spring4Shell von Arctic Wolf

Mit Spring4Shell Deep Scan bietet Arctic Wolf ein kostenloses Werkzeug an, das der Security Community und den Unternehmen dabei helfen soll, Sicherheitslücken zu finden, die aufgrund der Spring4Shell-Problematik aufgetreten sind. Das Tool steht bei GitHub zum Download zur Verfügung, ist Open Source und lässt sich unter Linux, macOS und Windows nutzen. Im Betrieb identifiziert es verwundbare Varianten der Spring-Framework-Java-Class-Dateien. Dabei untersucht es sowohl EAR-, als auch JAR- und WAR-Files.

Weiterlesen

Externes Filesharing abgesichert

Die Unternehmensverschlüsselungslösung “LAN Crypt” von Conpal steht für Android und iOS zur Verfügung. Jetzt kam mit Version 3.0 eine neue Funktion hinzu. Sie nennt sich 2Go und ermöglicht es den Anwendern, ihre Dateien passwortgeschützt und sicher mit Kontakten zu tauschen, die sich außerhalb des Unternehmens befinden. Die Empfänger müssen dazu lediglich die App aus dem Play- oder App-Store installieren, danach sind sie dazu in der Lage, die jeweilige Datei zu entschlüsseln, weiterzubearbeiten oder auch erneut zu versenden. Die App ist für Privatnutzer kostenlos.

Weiterlesen

Nasuni bringt Open-Source-Werkzeuge für kundengesteuerte Innovationen

Die Nasuni Corporation stellt mit den Nasuni Labs ein Open-Source-Repository vor, das die Kunden des Unternehmens nutzen können. Dieses verfolgt das Ziel, Innovationen auf der Cloud-nativen Datendienstplattform gemeinsam mit der Kunden-Community zu fördern. Nasuni Labs findet sich auf GitHub und es umfasst neben den Datendienstplattformprojekten auch Software, die mit der Hilfe von Drittanbietertechnologien erstellt wurde. Alle Lösungen sind öffentlich verfügbar und die Kunden können sie an ihre Bedürfnisse anpassen und nutzen. Der Einsatz der Werkzeuge ist kostenlos, es können allerdings Cloud-Kosten anfallen.

Weiterlesen

Kostenlose Zerto-Lizenz schützt zehn Virtuelle Maschinen vor Ransomware

Die Ransomware-Wiederherstellungsprodukte von Zerto wurden im vergangenen Jahr stark nachgefragt. Es hat sich aber herausgestellt, dass die bisherigen Strategien zum Ransomware-Schutz nicht ausreichen. Deswegen startet Zerto eine neue Aktion unter dem Motto “Sie kommen aus dem Ransomware-Gefängnis frei”. Diese ermöglicht es Unternehmen, die Zerto Premium Enterprise Cloud Edition (ECE) auf bis zu zehn Virtuellen Maschinen (VMs) zu testen, und zwar kostenlos und für den Zeitraum von einem Jahr. Das ermöglicht es ihnen, die Arbeit im Fall einer Ransomware-Attacke nach wenigen Minuten fortzusetzen.

Weiterlesen