Progress Telerik kommt in neuer Version

Mit dem Release “R1 2021” von Progress Telerik kommt ab sofort eine neue Version des genannten Werkzeugkastens zur Entwicklung von Software mit .NET auf den Markt. Diese enthält neben verbesserten Berichts-Features auch viele neue Komponenten. Dazu gehören unter anderem Loader Container, Range Slider, Slider und Splitter. Diese geben den Entwicklern die Möglichkeit, die Benutzererfahrung zu verbessern, Layouts zu kontrollieren und numerische Werte zu selektieren.

Weiterlesen

Tufin erweitert sein Service-Delivery-Parter-Plus-Programm um einen neuen Development-Kurs

Das Schulungsprogramm “Service Delivery Plus” (SPD+) von Tufin ist jetzt um einen Development-Kurs erweitert worden. Dieser vermittelt den Partnern Know-How bei den APIS von Tufin, im Bereich Entwicklungstechniken und bei den Kundenanpassungen sowie bei den Integrationen. Außerdem sind vor kurzem die beiden ersten deutschen Unternehmen dem SDP+-Partnernetzwerk beigetreten. Dabei handelt es sich um die Security GmbH und die AERAsec Network Services.

Weiterlesen

Informationsmanagement und -verwaltung: Content-zentrische Anwendungen mit yuuvis RAD selber entwickeln

Die Digitalisierung der Welt schreitet unaufhaltsam voran. Nicht zuletzt sorgt die zunehmende Verbreitung entsprechender Technologien im industriellen Bereich – wie Internet of Things (IoT), Augmented Reality und künstliche Intelligenz – für ein exponentielles Datenwachstum. Einer Studie der International Data Corporation (IDC) zufolge soll sich die weltweite Datenmenge von 33 Zettabyte (ZB) im Jahr 2018 auf 175 ZB im Jahr 2025 steigern. Die Hauptanforderung stellt jedoch nicht die Speicherung dar, sondern die Nutzung: Fast 30 Prozent der weltweiten Daten werden in Echtzeit verarbeitet werden müssen, um sie effizient nutzen zu können. Dafür sind Anwendungen mit Content-zentrischem Ansatz notwendig, die eine Verwaltung und Auswertung entsprechend großer Informationsmengen in kürzester Zeit erlauben. Optimal Systems stellt mit yuuvis RAD die Entwicklungsplattform für das Informationszeitalter zur Verfügung. Der Anwendungsbaukasten bietet sowohl einen No-Code-/Low-Code-Ansatz für ein schnelles Time-to-Market wie auch das Potenzial zur Entwicklung komplexester Lösungen.

Weiterlesen

Open-Source-Schwachstellen mit neuem Checkmarx-Produkt beseitigen

Checkmarx bringt die neue Lösung Checkmarx SCA (CxSCA) auf den Markt. Dabei handelt es sich um ein SaaS-Angebot, mit dem die zuständigen Mitarbeiter in die Lage versetzt werden, Software-Composition-Analysen durchzuführen. Das Produkt setzt auf den Quellcode-Analyse- und Automatisierungstechnologien von Checkmarx auf und priorisiert beziehungsweise identifiziert Schwachstellen in Open Source Code. Auf diese Weise konzentrieren sich Development- und Security-Teams auf die Sicherheitslücken mit dem größten Risikopotenzial. Das verkürzt die Zeit zwischen dem Herausfinden und dem Beseitigen der Schwachstellen und erhöht so die Produktivität der Entwickler.

Weiterlesen

Zukunftsfähigkeit der Software sichergestellt

Es gibt Software-Lösungen, deren Zukunftsfähigkeit außer Frage steht. Dabei handelt es sich beispielsweise um Standardprodukte wie Microsoft Office, Salesforce oder auch SAP. Sie werden von großen Unternehmen gewartet, weiterentwickelt und angepasst, die mit ziemlicher Sicherheit nicht so bald vom Markt verschwinden. Aber wie sieht es mit Speziallösungen kleiner Anbieter aus?

Weiterlesen