Progress Telerik kommt in neuer Version

Mit dem Release “R1 2021” von Progress Telerik kommt ab sofort eine neue Version des genannten Werkzeugkastens zur Entwicklung von Software mit .NET auf den Markt. Diese enthält neben verbesserten Berichts-Features auch viele neue Komponenten. Dazu gehören unter anderem Loader Container, Range Slider, Slider und Splitter. Diese geben den Entwicklern die Möglichkeit, die Benutzererfahrung zu verbessern, Layouts zu kontrollieren und numerische Werte zu selektieren.

Screenshot: Sysbus

Mit dem neuen Release baut Progress seine führende Position für native Blazor-UI-Komponenten weiter aus. Progress Telerik UI for Blazor bietet nun (wie oben bereits exemplarisch erwähnt) über 65 solche Komponenten und mehr als 100 Grid-Funktionen. Zu den neuen Grid-Funktionen zählen Ladeanimationen, Ladegruppen on Demand und Multi-Checkbox-Filter. 

Das Telerik Reporting wurde mit einer neuen Berichts-Engine signifikant verbessert. Das neue Release bietet einen optimierten Web Report Designer und einfacher implementierbare Formularberichte. Darüber hinaus ermöglicht es eine Vektorendarstellung von SVG-Bildern in PDF-Dokumenten. Die Stabilität der Seitennummerierung wurde verbessert. Zudem besteht jetzt die Möglichkeit, die Höhe der Page-Header- und Page-Footer-Sektionen mit Hilfe von Bindungen dynamisch zu verändern. Das Telerik Reporting unterstützt nun .NET 5 Official mit einem WPF Report Viewer, einem WinForms Report Viewer und einem Report Web Service.

Darüber hinaus enthält das neue Release von Progress Telerik viele weitere neue Komponenten und Erweiterungen über das gesamte Produktportfolio hinweg:

  • Telerik UI for ASP.NET Core und Telerik UI for ASP.NET MVC enthalten neue Komponenten wie einen Floating-Action-Button, eine untere Navigation und ein Erweiterungspanel. Darüber hinaus hat Progress Erweiterungen der Grid- und Editor-Komponenten veröffentlicht. Verbessert wurden die Tastatursteuerung und der Zugang zu den Scrollview-, Drawer-, Zeitleisten- und Kachel-Layout-Komponenten. Telerik UI for ASP.NET Core unterstützt außerdem nun .NET 5 Official und den neuen Visual Studio Code Wizard. 
  • Telerik UI for ASP.NET AJAX verfügt nun über eine Breadcrumb-Komponente sowie einen optimierten Grid-Export. Das Telerik Document Processing bietet Words-Processing-Unterstützung unter anderem für die Inhaltssteuerung.
  • Telerik UI for WPF wurde um eine neue Kartenansichts-Steuerung erweitert. Die Kachellisten-Komponente unterstützt horizontale Layouts, der PDF Viewer ist mit Schriftarten von Typ 3 kompatibel und die Words-Processing-Komponente unterstützt die Inhaltssteuerung. 
  • Telerik UI for WinForms bietet jetzt einen Manager für Toast-Benachrichtigungen sowie eine Picture-Box-Steuerung mit SVG-Unterstützung und der Möglichkeit zu schwenken und zu zoomen. Zudem enthält das Release ein neues Office-2019-Design, bietet PDF-Viewer-Unterstützung für Typ-3-Schriftarten und Words-Processing-Unterstützung für die Inhaltssteuerung. 
  • Telerik UI for WinUI umfasst neue Komponenten für Multifunktionsleisten, Bar Codes, Bewertungen, die Anzeige von länger laufenden Hintergrundprozessen und die Seitennummerierung. 
  • Telerik UI for Xamarin bringt nun ein offizielles Release der Rich-Text-Editor-Komponente mit, verfügt über neue Tab-Ansicht- und Data-Grid-Features und bietet Dark-Mode-Unterstützung für sämtliche Steuerungen der Suite. 
  • Telerik Test Studio Dev Edition kommt mit einer neu gestalteten und noch benutzerfreundlicheren Test Studio Recorder UI. Die Geschwindigkeit und Performance der Funktionen für das optische Hervorheben von Elementen wurden optimiert und es steht eine neue Oberfläche für das Recorder Panel zur Verfügung. Die Suite enthält verbesserte Übersetzer für das Telerik-UI-for-Blazor-Fenster und bietet Grid-Unterstützung für das Gruppieren, Sortieren, Ausdehnen und Kollabieren von Gruppenaktionen. Das neue Test Studio UI Design mit Dark Mode erlaubt eine nahtlose optische Integration in Visual Studio.
  • Telerik JustMock verfügt jetzt über eine ausführende Einheit mit optimierter Geschwindigkeit und Performance. Ein neues Debug-Fenster mit verbesserter Benutzerfreundlichkeit vereinfacht die Fehlerbehebung. 

Das R1 2021 Release von Progress Telerik ist ab sofort verfügbar. Weitere Informationen zu den Neuerungen stehen auf: https://www.telerik.com/support/whats-new.

Weitere Informationen: www.progress.com