Ping Identity bringt Personal-Identity-Lösung, mit der die Anwender ihre privaten Daten kontrollieren

Ping Identity bringt PingOne for Individuals auf den Markt. Hierbei handelt es sich um ein Produkt für Personal-Identity. Es soll Unternehmen in die Lage versetzen, ihren Kunden eine vollständige Kontrolle ihrer personenbezogenen Daten zu ermöglichen. Das gilt nicht nur für die Weitergabe, sondern auch für die Speicherung. Auf diese Weise schützt die Lösung die Privatsphäre der Kunden und verringert gleichzeitig die Belastung durch Compliance-Anforderungen und Regularien, da ja die Kunden ihre Daten selber verwalten können.

Weiterlesen

Blindes Vertrauen in Microsoft und Co.? – Warum viele deutsche Unternehmen mehr Wert auf DSGVO-Konformität legen sollten

Datenschutz-Diskussionen rütteln regelmäßig die deutsche Medien- und Unternehmenslandschaft auf, denn der Schutz des Einzelnen wird landesweit großgeschrieben – doch auch drei Jahre nach Inkrafttreten der DSGVO ist das Engagement diesbezüglich im deutschen Mittelstand mehr Schein als Sein. Ohne Folgen? Nein, das Blatt hat sich inzwischen gewendet.

Weiterlesen

Neues Berechtigungswerkzeug “Analytics” vervollständigt die Produktstrategie von C-IAM

Geht es darum, IT-Prozesse zu automatisieren und regulatorische Vorgaben wie die DSGVO einzuhalten, so spielt es eine wichtige Rolle, Berechtigungen über ein IAM-System vergeben zu können. In der Praxis ist dieses Vorgehen aber oft schwierig, nicht zuletzt für den Mittelstand. Deswegen bietet C-IAM jetzt das neue Tool “Analytics”, das Unternehmen den Einstieg vereinfachen soll. Nach Herstellerangaben versetzt das Werkzeug Organisationen in die Lage, von Anfang an eine transparente IST-Berechtigungsstruktur zu bekomen. Analytics ist als Stand-Alone-Produkt und als Ergänzung der Lösung “MY-CAMP” erhältlich.

Weiterlesen