Storage-as-a-Service – so wird die Cloud zu einer simplen, flexiblen und sicheren Erfahrung

In der Datenspeicherung gewinnt die dezentrale Cloud exponentiell an Wichtigkeit. Was viele Unternehmen unterschätzen: Die Migration der unternehmenseigenen Daten von On-Premises in die Cloud kann schnell zu ausufernden Kosten, Datensilos und einer komplexen Verwaltung führen. Mit Storage-as-a-Service-Nutzungsmodellen wird die Clouderfahrung, ob Hybrid Cloud oder Multi-Cloud, einfach, flexibel und sicher.

Weiterlesen

Native Cloud-Storage nach Corona: Test bestanden

Kaum eine Woche vergeht, in der es nicht zu Ausfällen von Internetdiensten kommt. Zurückzuführen sind sie meist auf technische Probleme bei Content-Delivery-Netzwerken wie Akamai oder auf Ransomware-Angriffe, deren Zahl seit 2019 weltweit um 62 Prozent zugenommen hat. Ransomware-Angriffe scheinen nun mehr und mehr auf Organisationen des öffentlichen Sektors und deren Infrastruktur abzuzielen. Wie zum Beispiel die IT des österreichischen Bundeslandes Kärnten: Weil dessen Landesregierung nach einem Hackerangriff kein Lösegeld zahlte, stellten die Hacker persönliche Daten von Politikern genauso wie den internen Mailverkehr der Regierung des österreichischen Bundeslandes ins Netz. Gleichzeitig legte die Hackergruppe dessen IT lahm. Unter diesen Umständen benötigen kleine wie große Organisationen eine neue und dynamische Business-Continuity-Planung und Wiederherstellungstests für ihre etablierten oder neu entstehenden hybriden Arbeitsmodelle.

Weiterlesen

Größere Datensicherheit und bessere Skalierbarkeit mit erweiterter OneXafe-Serie

Die OneXafe-Appliances stellen unveränderliche Datenspeicher bereit. Arcserve hat nun sein Produktportfolio an OneXafe-Lösungen um die Serie “OneXafe 4500” erweitert. Die neuen Geräte bieten Speicherkapazitäten bis hin zu 216 TByte an und eignen sich für den Einsatz bei Unternehmen beliebiger Größe. Der von den Appliances bereitgestellte native und unveränderliche Speicher lässt sich nutzen, um unstrukturierte Daten und Backups abzulegen und vor Ransomware zu schützen.

Weiterlesen

Der Funktionsumfang von Dells Speicher-Portfolio wird erweitert

Dell stellt ein großes Software-Update für ein Speicher-Portfolio vor. Die neuen Funktionen sollen die Flexibilität beim Einsatz in Multi-Cloud-Environments erhöhen, für mehr Cyber-Resilienz sorgen und die Automatisierung verbessern. Die Software der Speicherprodukte “PowerFlex”, “PowerMax” und “PowerStore” erhält insgesamt mehr als 500 neue Funktionen. Diese Features stellen das Ergebnis des “Project Alpine” dar. Mit diesem bringt Dell seine Software für File- und Block-Speicher in die Public Clouds.

Weiterlesen

Neue PCIe-4.0-SSDs von KIOXIA

Mit seiner neuen XG8-Serie wendet sich KIOXIA Europe gleichermaßen an Nutzer von Desktops, Workstations, High-End-Notebooks, Boot-Anwendungen in Data Centren und Gaming-Systemen. Die Serie umfasst Solid State Drives (SSDs), die mit einem PCIe-4.0-Interface arbeiten. Sie sollen in anspruchsvollen Umgebungen für eine hohe Leistung sorgen. Power-Anwender profitieren sowohl vom großen Speicherplatz, als auch von den Vorteilen, die die PCIe-Gen4-x4-Geschwindigkeit mit sich bringt.

Weiterlesen

Neuer 8-Mbit-FRAM von Fujitsu garantiert 100 Billionen Lese-/Schreib-Zykluszeiten

Neu auf dem Markt: Der 8Mbit FRAM “MB85R8M2TA”. Er garantiert im FRAM-Produktportfolio von Fujitsu Semiconductor als erste Lösung 100 Billionen Lese-/Schreib-Zykluszeiten. Ab sofort sind Evaluierungsmuster des Produkts verfügbar. Bei FRAM handelt es sich um einen nichtflüchtigen Speicher, der bereits seit 20 Jahren in Massen produziert wird und der laut Hersteller einen geringen Stromverbrauch mit einer hohen Schreibgeschwindigkeit und einer hohen Lese-/Schreibbeständigkeit vereint.

Weiterlesen

Die Speicherkapazität der X300- und N300-Harddisks von Toshiba auf 18 Terabyte erweitert

Toshiba erweitert sein Festplattenportfolio um neue Modelle mit einer Speicherkapazität von 18 Terabyte. Die neuen HDDs gehören zu den Serien X300-Performance und N300-NAS. Sie verwenden die “Flux Control Microwave Assisted Magnetic Recording”-Technologie (FC-MAMR), die einen STO (Spin Torque Oszillator) einsetzt, um den Magnetfluss exakt zu steuern, der im Schreibkopf der HDDs erzeugt wird. Der auf diese Weise fokussierte Magnetfluss ermöglicht präzise Schreibvorgänge und verringert auf diese Weise die magnetische Fläche, die pro Bit bereitgestellt werden muss. Das führt im Vergleich zu der vorherigen Generation von CMR-HDDs (Convential Magnetic Recording) zu einer höheren Datendichte.

Weiterlesen

SD-Reihe erweitert und USB-Flash-Laufwerke vorgestellt

“TransMemory U366” ist eine neue USB-Flashlaufwerksserie von KIOXIA Europe. Die Laufwerke kommen mit einem Metallgehäuse und sind mit Speicherkapazitäten von 16, 32, 64 und 128 GB erhältlich. Alle vier Laufwerksvarianten kommen mit USB-Typ-A-Schnittstellen und unterstützen neben USB 2.0 High-Speed auch USB 3.2 Gen1 Super Speed. Sie lassen sich unter macOS (Version 10.12 bis 11.0) sowie Windows 8.1 und Windows 10 nutzen. Der Hersteller präsentierte parallel dazu auch noch eine neue microSD-Karte mit einer Kapazität von einem TB. Diese gehört zur “EXCERIA PLUS”-Serie.

Weiterlesen

Infortrend bietet EonStor GS mit einem SSD-Cache

Infortrend hat einen SSD-Cache in seinen EonStor GS-Unternehmensspeicher integriert. Damit soll die Leistung beim Dateizugriff verbessert werden. Außerdem möchte der Hersteller auf diese Weise laut eigener Aussage die Produktivität von Applikationen wie medizinischen PACs, Dateifreigaben und auch Medien und Unterhaltung verbessern. Das funktioniert dadurch, dass das Speichersystem häufig angefragte Daten und Metadaten in dem SSD-Cache zwischenspeichert.

Weiterlesen