Neues 6-fach RAID-System von Areca überträgt via USB mit 10 Gigabit pro Sekunde auf solitäre Medienarbeitsplätze

Das ARC-8050U3-6 ist ab Oktober 2018 für 690 Euro (Nettopreis ohne Laufwerke) über Starline lieferbar

Mit Version 3.1 hat USB noch mal einen ordentlichen Schub bekommen. Grund genug für Areca den weit verbreiteten Anschluss im neuen RAID-System ARC-8050U3-6 einzusetzen. Als deutscher General-Importeur liefert Starline das günstige Modell – mit der hohen Übertragungsrate von über 1000 Megabyte pro Sekunde – schon ab Oktober aus.

Abwärtskompatibilität bedeutete bisher meist Kompromisse einzugehen. Im neuen RAID-System ARC-8050U3-6 gilt das allerdings nicht. Die raffinierte Storage-Box beherrscht über einen einzigen Anschluss vier Übertragungsstandards: USB 2.0, USB 3.0, USB 3.1 und Thunderbolt 3. Damit erreicht der günstige Compact Tower je nach Host-Anschluss zwischen 480 Mbit/s und 10 Gbit/s.

Die hohe Übertragungsrate erreicht das kompakte System, da es sich auf der Laufwerksseite mit schnellen SAS-Platten (12 Gbit/s) ausrüsten lässt. Selbstverständlich können aber auch günstigere SATA-HDDs als auch SSDs in die sechs „hot swap“-fähigen Einschübe eingebaut werden. Mit sechs 14 TB HDDs bestückt, offeriert das ARC-8050U3 demnach eine Bruttokapazität von 84 TB. Und sollte es dennoch mal eng werden, bietet der eingebaute SAS-Expansionsport eine Option für weitere Kapazitäten.

Als betriebssystemunabhängiges Storage-System gelingt die Installation ohne zusätzliche Software oder Treiber. Für die nötige Sicherheit der darauf gespeicherten Daten unterstützt es RAID Level 0, 1, 10, 1E, 3, 5, 6, Single Disk oder JBOD. Zudem lässt sich das ARC-8050U3 optional mit einem Batterie-Backup-Modul ausstatten. Damit sind die Daten im Cache-Speicher im Falle eines unerwarteten Stromausfalls geschützt.

Seine ROC-Hardwareverschlüsselung auf Controller-Ebene verwaltet alle Arten von Laufwerken ohne deren Leistung zu beeinträchtigen. Die Konfiguration und Überwachung kann der Anwender direkt über das LCD-Bedienfeld oder via LAN-Port vornehmen.

Geeignet sind die kompakten Speicherwürfel überall dort, wo große Datenmengen an einzelnen Arbeitsplätzen schnell verfügbar sein sollen. Das gilt besonders für die Medienbranche etwa beim Audio- oder Videoschnitt als auch beim Foto-Composing. Da es gerade dort keine störenden Geräusche geben darf, verbauten die Areca-Ingenieure im ARC-8050U3-6 eine intelligente Kühlung. Sie passt sich kontinuierlich den Umgebungsbedingungen an, indem sie die Drehzahl des bürstenlosen Lüfters automatisch regelt.

Weitere Informationen: https://www.starline.de