Cyber-Threat-Sensor von NTT nach dem Angriff auf SolarWinds

Qualifizierte Organisationen erhalten den Cyber Threat Sensor von NTT kostenlos. Auf diese Weise werden Behörden und Unternehmen in die Lage versetzt, ihr jeweiliges Risiko einzuschätzen und anschließend Maßnahmen zu ergreifen, die zum Eindämmen von Angriffen dienen, die mit den aktuellen Vorgängen bei SolarWinds in Zusammenhang stehen.

Weiterlesen

Speichern von selten benötigten Daten im Langzeitarchiv

Viele Daten werden im Unternehmen nur sehr selten abgerufen, liegen jedoch auf einem File-Server, weil ihre gesetzliche Aufbewahrungsfrist noch nicht abgelaufen ist. Das ist allerdings unwirtschaftlich. Es gibt wesentlich preiswertere Archivierungsmöglichkeiten in der Cloud – etwa Amazon S3 Glacier Deep Archive. Hier werden die Daten über mindestens drei geografisch verteilte Availability Zones (isolierte Standorte einer AWS-Region) repliziert. Die Daten können innerhalb von 12 Stunden wiederhergestellt und zum Abruf verfügbar gemacht werden. Das Angebot ist damit eine gute Alternative zur klassischen Bandarchivierung.

Weiterlesen

Einfachere Verwaltung der Sicherheit in Software Defined Networks und in der Cloud

AlgoSec präsentiert eine neue Version seiner Network Security Management Suite. Mit A32 wird sowohl die Sichtbarkeit von Applikationen im Netz erweitert als auch die Auto-Discovery-Funktion verbessert. Darüber hinaus hat der Hersteller die Integration von Software-Defined-Networking- (SDN) und SD-WAN-Produkten ausgebaut. Mit Version A32 erhalten Sicherheitsexperten und IT-Spezialisten genauen Einblick in den Datenverkehr. Zudem werden sie in die Lage versetzt, die Sicherheitsvorkehrungen in der gesamten IT-Umgebung des Unternehmens, auch in hybriden Installationen, genau zu steuern.

Weiterlesen

Incident Response und Threat Hunting in der AWS Cloud

NETSCOUT bietet ab sofort den NETSCOUT Cyber Investigator (NCI) für AWS. Zur Zeit werden immer mehr Applikationen in die Cloud verlagert, was zu einer größeren Komplexität der Umgebungen führt. Um die Effizienz beim Verwalten dieser Umgebungen zu steigern, um Kosten zu sparen und um mit der gewachsenen Bedrohungsoberfläche zurecht zu kommen, setzt NCI Paketdaten ein und gewährleistet so die ganzheitliche Sichtbarkeit, die zur Problemfindung benötigt wird.

Weiterlesen

Pandemie und Homeoffice: Wie Unternehmen jetzt Innovationen und die Gesundheit ihrer Mitarbeiter fördern müssen

Die physische Gesundheit der Arbeitnehmerschaft leidet unter der weltweiten Covid-Pandemie – das ist bereits bekannt. Laut der Untersuchung „From Digital Native to Digital Naiveté“ von ISG und Unisys sind aber mittlerweile 36 Prozent der befragten Arbeitnehmer auch um ihr psychisches Wohlbefinden durch längere Arbeitszeiten während (Teil)-Lockdowns besorgt. Denn im Homeoffice fühlen sich 87 Prozent der Arbeitnehmer unter Druck gesetzt, noch produktiver als sonst zu sein. Für sie besteht die Notwendigkeit, „den Beweis zu erbringen, dass es richtig ist, auch nach der Covid-Pandemie von zu Hause aus zu arbeiten“.

Weiterlesen

Im Test: Die Total Security Suite der Watchguard-T40-Appliance

Letzte Woche haben wir die Watchguard-Appliance T40 in unserem Testlabor in Betrieb genommen. Heute wenden wir uns der Total Security Suite zu, die dieser Appliance zusätzliche Enterprise Security-Features zur Verfügung stellt. Dazu gehören: ein APT-Blocker, ein Intrusion Prevention System, ein Web-Filter und vieles mehr. Abgesehen davon haben wir auch untersucht, wie die Appliance auf Angriffe mit DoS-Tools reagiert und ihr Verhalten mit Werkzeugen wie nmap und OpenVAS 9 analysiert.

Weiterlesen

Angriffserkennung mit geschlossenen Augen funktioniert nicht

“Ist der Schutzwall erst einmal aufgebaut, haben Unternehmen nichts mehr zu befürchten.” So einfach funktioniert Cybersicherheit heute nicht mehr: Dieser Beitrag befasst sich mit der Frage, warum IT-Verantwortliche ihren Maßnahmen zur Prävention nicht blind vertrauen sollten und wie sie Angriffe erkennen, noch bevor diese Schaden anrichten.

Weiterlesen

Jahresendaktion für SECUDOS-Kunden

Die digitale Souveränität, die sich unter anderem mit der Souveränität beim Datenumgang auseinandersetzt, spielt eine immer wichtigere Rolle. Setzen Anwender auf kostenlose Filehoster, um die Daten ihrer Unternehmen an andere, wie zum Beispiel Kollegen, Kunden oder auch Partner, zu übertragen, so können nicht befugte Dritte sie in vielen Fällen abgreifen oder mitlesen. Das gefährdet die Datensouveränität, da die Unternehmen in diesem Fall nicht mehr über ihre eigenen Daten bestimmen können.

Weiterlesen