Cloudian stellt HyperStore 7 vor

Cloudian hat mit HyperStore 7 eine neue Version seiner Scale-Out Storage-Plattform angekündigt. HyperStore 7 vereinheitlicht sowohl lokalen Speicher als auch Cloud-Umgebungen und ermöglicht es Anwendern, Daten in Private und Public Clouds rund um den Globus als einen einzigen, einheitlichen Speicherpool zu verwalten.

Mit HyperStore 7 können Benutzer Daten aus einer einzigen Konsole aus speichern, schützen und verwalten, unabhängig davon, wo sich die Daten physisch befinden. In einem Rechenzentrum ist HyperStore 7 als Appliance oder als Software auf Industriestandardservern einsetzbar und ermöglicht den Aufbau eines unbegrenzt skalierbaren Speichersystems. Die neue Version 7 erlaubt darüber hinaus zudem erstmals den Einsatz von HyperStore in der Public Cloud und ermöglicht so die Verwaltung von Daten sowohl in der Cloud oder im eigenen Rechenzentrum.

HyperStore 7 ist ab sofort entweder als Software oder als voll unterstützte Lösung mit Kapazitäten von 48TB bis 840TB pro Appliance verfügbar. Eine Software-Lizenz für HyperFile Basic, das vollständig mit SMB (CIFS) und NFS kompatible Dateidienste bereitstellt, ist im Lieferumfang von HyperStore 7 enthalten. Cloudian HyperStore 7 ist ab sofort bei Cloudian direkt, bei lokalen Resellern und bei strategischen Partnern wie Lenovo und HPE erhältlich.

Im Vergleich zu herkömmlichem Tier-1-Speicher spart Cloudian HyperStore durch die Nutzung von Servern nach Industriestandard 70 Prozent an Investitionskosten und bietet ein Skalierungsmodell, mit dem Benutzer klein anfangen und nahtlos erweitern können. Preise für voll konfigurierte Appliances, inklusive Speichermedien, beginnen unter einem halben US-Dollar Cent pro GB/Monat.

„Um Daten plattformübergreifend und rund um den Globus effektiv zu verwalten, benötigen IT-Manager Lösungen, die in jeder Dimension skalierbar sind, von On-Premises und Cloud-Storage über mehrere Standorte bis hin zu Dateien und Objekten”, erklärt Michael Tso, CEO von Cloudian. „HyperStore 7 ist die erste Lösung, die eine Scale-Out-Architektur mit geclusterten Storage-Controllern sowohl vor Ort als auch in der Cloud erstellt, um eine wirklich einheitliche Datei- und Objektspeicherumgebung zu schaffen.“

Weitere Informationen: www.cloudian.com