PureSync 6.0 als Major Update

Die Backup- und Sync-Software “PureSync” ist in einer neuen Version erschienen. Mit PureSync 6.0 bringt Jumping Bytes ein Tool heraus, bei dem etliche Features vollständig überarbeitet wurden. Zu den Neuigkeiten gehören eine Unterstützung von Unicode-Zeichen beim Backup auf FTP-Server und eine Erkennungsfunktion für umbenannte oder verschobene Ordner unabhängig von ihrem Speicherort.

Screenshot: Jumping Bytes

Backup- und Sync-Software PureSync im Überblick

Mit PureSync kann der Nutzer genau kontrollieren, welche Daten wohin gesichert oder abgeglichen werden. Er wählt einfach die entsprechenden Ordner für das Backup oder die Synchronisierung aus, spiegelt entweder den kompletten Inhalt oder aktualisiert die neuesten Dateien. Vor der tatsächlichen Synchronisierung kann eine Vorschau angezeigt werden, welche Dateien PureSync für den Abgleich zwischen den Ordnern vorsieht.

Auch einzelne Dateien und Verzeichnisse können bequem ausgewählt und synchronisiert werden. Hinzu kommt die große Auswahl an Filtermöglichkeiten (wie nach Datei- und Ordnernamen, nach Dateityp, Größe, Datum, Alter), die jeweils ein- oder ausschließend angewandt werden können. Ein automatischer Datenabgleich kann entweder zu festgesetzten Zeiten, wenn sich Dateien geändert haben, die gewünschten externen Datenträger angeschlossen sind oder beim Hoch- oder Runterfahren des Rechners gestartet werden.

PureSync Personal 6.0 ist Freeware, für die private Verwendung kostenlos und kann hier heruntergeladen werden: https://www.puresync.de/download. Die Professional Edition PureSync Professional ist kostenpflichtig und richtet sich an fortgeschrittene Anwender, Einzelunternehmer oder kleine Firmen und bietet nützliche Zusatzfunktionen, wie die Synchronisierung und Sicherung von geöffneten Dateien oder die Möglichkeit, Jobs über verschiedene Nutzer-Profile auszuführen. PureSync Professional 6.0 kann für 24,32 Euro unter https://www.puresync.de/kaufen erworben werden.

Weitere Informationen: https://www.puresync.de