Freie Mentoring Plattform von Mystery Minds

Digitale Arbeitsmodelle setzen einen dynamischen Wissensaustausch voraus. Deswegen macht das HR-Tech-Unternehmen “Mystery Minds” ab sofort seine Matching-Plattform “Mystery Mentor” für alle Interessierten kostenlos als Basis-Version verfügbar. Mentoren und Mentees können sich bei dem Werkzeug anmelden und werden anschließend nach bestimmten Gesichtspunkten miteinander vernetzt. Das soll die berufliche Entwicklung von Fachkräften und Berufseinsteigern gleichermaßen voranbringen.

Screenshot: Sysbus

70 Prozent des relevanten Wissens haben Mitarbeiter bislang auf informelle Weise am Arbeitsplatz erworben. Doch diese Form der beruflichen Weiterentwicklung wird mit den heutigen digitalen und hybriden Arbeitsmodellen stark eingeschränkt. An dieser Stelle können Mentoring-Programme nach Einschätzung der Mystery Minds GmbH eine wichtige Rolle übernehmen.

„Mentoring ermöglicht einen Wissensaustausch zwischen erfahrenen Führungskräften und jungen Berufseinsteigern. Um dies weltweit zu unterstützen, stellen wir Mystery Mentor in der Basisversion künftig allen Interessenten kostenfrei zur Verfügung“, sagt Christoph Drebes, Geschäftsführer der Mystery Minds GmbH.

Das mit dem Launch der kostenlosen Basisvariante von Mystery Mentor verbundene Ziel besteht darin, eine globale Lern- und Feedback-Kultur zu unterstützen. Die Plattform ermöglicht eine nahtlose Vernetzung zwischen Mentoren und Mentees durch effizientes Matching. Sie wendet sich an Berufstätige, die Interesse an Persönlichkeitsentwicklung, strategischem Denken und der Entwicklung von Führungskompetenz haben. Doch nicht nur junge Berufseinsteiger können davon profitieren: Auch Mentoren stoßen durch den Austausch auf neue Blickwinkel und Ideen.

Mentoren und Mentees können sich unter Angabe ihrer bevorzugten Rolle auf der Plattform registrieren. Sie wählen die Kompetenzen aus, die sie vermitteln können – oder im umgekehrten Fall diejenigen, die sie verbessern möchten. Der Algorithmus von Mystery Mentor matcht nun passende Verbindungen. Über die Plattform kann ferner direkt ein Starttermin vereinbart werden.

Für Unternehmen steht Mystery Mentor bereits seit längerer Zeit zur Verfügung: Über das Tool sind personalisierte Mentoring Programme organisierbar. Mitarbeiter sind so in der Lage, sich zu vernetzen, weiterzubilden und Wissen auszutauschen – unabhängig davon, ob sie von Zuhause aus oder im Büro arbeiten.

„Allerdings hat nicht jeder Berufseinsteiger die Möglichkeit, in seiner Firma an einem Mentoring Programm teilzunehmen. Diese Interessenten wollen wir mit Mystery Mentor in der Freeware-Version nun unterstützen“, ergänzt Christoph Drebes.

Weitere Informationen: www.mystery-mentor.com