Sysbus Trend-Thema „Künstliche Intelligenz“

Das September Trend-Thema lautet dieses Jahr „Künstliche Intelligenz“. Zu Wort melden sich Colt Technology Services, Matrix42 und Wipro.

Weiterlesen

Kommentar von Paessler zum Thema „Überwachung von IoT-Komponenten“

„Gartner prognostiziert, dass 2021 fast 30 Milliarden ‚vernetzte Dinge‘ im Einsatz sein werden“, so Gabriel Fugli, Team Manager Sales Central & Eastern Europe bei Paessler. „Diese Dinge werden ein unglaubliches Datenvolumen produzieren. Laut Gartner ist es die Aufgabe innovativer Unternehmen, KI in die IoT-Strategie zu integrieren, um diese Daten sinnvoll lesen und nutzen zu können. PRTG Network Monitor setzt bei der Datenauswertung an, wenn auch noch ohne KI. PRTG sammelt Daten zur Verfügbarkeit und Leistung von IT-Geräten, -Diensten und -Anwendungen. Die Software speichert und analysiert die IT-Daten – und mit der Unterstützung von Protokollen aus der IoT-Welt und einer leistungsstarken API auch IoT-Daten. Erfahren Sie, wie PRTG Ihr IoT-Projekt unterstützen kann.“

Weiterlesen

Neue backdoorfreie Endpoint-Protection-Lösung „Made in Germany“

Ab der ersten Septemberwoche wird die neue modulare TUX-Endpoint-Protection-Lösung des deutschen Cyber-Security-Anbieters TUXGUARD verfügbar sein. Die Technologie setzt auf künstliche Intelligenz sowie Machine Learning und eignet sich für jede Unternehmensgröße. Auch das TUXGUARD Management Center (TGMC) mit Touchfunktion verfügt mit dem aktuellen Release über ein neues Look and Feel, um Systemadministratoren bestmöglich bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Kunden, die bereits die TUX-Firewall im Einsatz haben, können jetzt alle Sicherheitskomponenten des Herstellers in einer zentralen Managementkonsole verwalten.

Weiterlesen

So schützt man die wertvollste IT-Ressource im Unternehmen, den IT-Sicherheitsexperten

Das Garantieren der Sicherheit des Netzwerks ist eine der wichtigsten Aufgaben der Unternehmens-IT. Die ständig steigende Bedrohungslage und die immer komplexeren und gewiefteren Angriffe von Cyberkriminellen machen dies jedoch kontinuierlich schwieriger. Auch weil die überlasteten Sicherheitsexperten damit beschäftigt sind, Sicherheitslücken zu stopfen, und darüber hinaus kaum Zeit haben, neue Lösungen zu implementieren, die ihre Arbeit tatsächlich vereinfachen würden. Derzeit straucheln viele Unternehmen damit, dieses wichtige Problem zu lösen, also Sicherheit im hier und jetzt zu gewährleisten und die IT-Security fit für die Zukunft zu machen. Das größte Hindernis ist der akute Fachkräftemangel in der IT allgemein und im Security-Bereich speziell: Der Markt ist leergefegt. Kleine und mittelständige Unternehmen sind dabei am stärksten von diesem Problem betroffen, da die hoch spezialisierten Experten in diesem Bereich schnell von Großunternehmen angeworben werden, die deutlich höhere Gehälter bezahlen können.

Weiterlesen

Oracle und Microsoft verbinden Cloud-Dienste Oracle Cloud und Microsoft Azure

Oracle und Microsoft geben eine Cloud-Interoperabilitäts-Partnerschaft bekannt. Ab sofort können Kunden ihre Daten und unternehmenskritischen Workloads auf Microsoft Azure und Oracle Cloud migrieren. Unternehmen können nun Azure Services wie Analytics und KI nahtlos mit Oracle Cloud-Diensten wie Autonomous Database verbinden. Durch diese Partnerschaft verteilen Kunden ihre Anwendungen auf Azure und Oracle Cloud und holen somit das Beste aus den Cloud-Möglichkeiten beider Anbieter heraus. Gemeinsam bieten Azure und Oracle Cloud ein One-Stop-Shopping für alle Cloud-Services und -Anwendungen, die Kunden für ihre Geschäftsanforderungen benötigen.

Weiterlesen

Neuer Trend: Serverless Computing

Die Entwicklung des Serverless-Konzeptes lässt sich mit einem Blick auf die Erfolgsgeschichte der Cloud aufzeigen. So gibt es das Cloud-Computing-Konzept schon seit einiger Zeit, aber erst mit dem Aufkommen virtueller Maschinen und der Einführung von Amazon Elastic Compute wurden Cloud-Services ab 2006 wirklich für alle Unternehmen nutzbar. Im Jahr 2008 folgte Google mit der Google App Engine, 2010 kam Microsoft Azure auf den Markt. Anfangs unterschieden sich die Angebote gar nicht so sehr voneinander. Doch wie in fast jedem Markt folgte dem Wachstum rasch eine Zersplitterung. In den letzten Jahren ist der Markt für Cloud Computing so stark gewachsen, dass es sich für die Anbieter mittlerweile lohnt, spezifischere Angebote zu entwickeln, denn sie können sich darauf verlassen, einen relevanten Markt vorzufinden. Cloud-Anbieter haben bei ihren Angeboten und den darin unterstützten Funktionen wie zum Beispiel KI, Machine Learning, Streaming, Batch und so weiter auf eine immer stärkere Differenzierung gesetzt.

Weiterlesen

Kommentar von Matrix42 zum Thema „Digitalisierung“

Heute muss sich jedes Unternehmen mit dem digitalen Arbeitsplatz beschäftigen. Mitarbeitende sind zufriedener und produktiver, wenn passende Lösungen zum Einsatz kommen. Darüber hinaus wird Arbeiten durch künstliche Intelligenz einfacher werden. Apps, Daten und Dokumente werden automatisch auf dem gerade genutzten Arbeitsgerät zur richtigen Zeit am richtigen Ort zur Verfügung gestellt. Aber der Arbeitsplatz 4.0 wird uns in Zukunft auch motivieren und unsere Emotionen erkennen. Komptaktwissen zur Digitalisierung gibt’s auf den Matrix42 Experience Days 2019: https://www.matrix42.com/de/experience-days.

Weiterlesen

Sophos präsentiert mit Cloud Optix eine neue KI-Lösung für Public Cloud Security

Das Thema Security für Public-Cloud-Umgebungen adressiert Sophos jetzt mit seiner neuesten Lösung Sophos Cloud Optix. Die Anwendung ist unabhängig von anderen Security-Produkten einsetzbar und nutzt Künstliche Intelligenz (KI), um Sicherheitslücken in Cloud-Infrastrukturen aufzuzeigen und zu schließen. Cloud Optix basiert auf der Technologie, die Sophos im Januar 2019 mit Avid Secure übernommen hat.

Weiterlesen