i5-Prozessoren im Einsatz im Industriebereich

Die Industrie 4.0 nimmt immer mehr an Bedeutung zu. Gleichzeitig steigen aufgrund von Modernisierungsdruck und Digitalisierung auch die Ansprüche an die Ausstattung der verwendeten Rechner. Schließlich werden die Prozessketten immer komplexer und die Aufgaben, die aufgrund von Künstlicher Intelligenz, Bildauswertungen zur Qualitätssicherung, aufwendigen Berechnungen oder auch zum Machine Learning zu bewältigen sind, sorgen dafür, dass der Einsatz leistungsfähiger Prozessoren in vielen Anwendungsfällen fast schon zur Pflicht wird. Im Industriebereich müssen gleichzeitig noch bestimmte Anforderungen an die Langlebigkeit, Robustheit und Stabilität der Geräte berücksichtigt werden.

Bild: ICO

Aus dem Hause ICO Innovative Computer GmbH sind nun Panel PCs in 15 und 21,5 Zoll erhältlich, die allen Ansprüchen der Industrie genügen und einen leistungsfähigen und gleichzeitig stromsparenden Prozessor verwenden. Zum Einsatz kommt in den Panelmastern der Reihe 1553 und 2153 ein moderner Intel Core i5-8365UE, einer CPU der 8. Generation der Intel Core i5 Prozessoren. Ausgestattet mit vier Kernen und acht Threads taktet diese CPU bei sparsamen 15W im Grundtakt mit 1,60GHz. Diese moderate Grundfrequenz kann der Prozessor aber je nach Aufgabe auf bis zu stolze 4,10GHz dynamisch hochtakten. Unterstützt wird er dabei durch 6MB Smart Cache, die einen schnellen Austausch der Daten garantieren. Zur weiteren Verarbeitung der Daten stehen in der Grundausstattung 4GB Arbeitsspeicher zur Verfügung, die je nach Kundenwunsch auf bis zu 32GB erweitert werden können. Platz für die Datenablage und das Betriebssystem findet sich auf der internen 500GB großen Festplatte.

Für die notwendige Robustheit besitzen die Panel PCs eine IP66-geschützte Front, die sie zum einen staubdicht und zum anderen gegen starkes Strahlwasser schützt. Durch ein leistungsfähiges Kühlkonzept arbeiten alle Systeme lüfterlos in Bereichen von null bis zu 50 Grad, ebenfalls eine wichtige Eigenschaft für einen dauerhaften Einsatz in industriellen Umgebungen.

Aber auch die weitere Ausstattung der Panelmaster kann überzeugen. Zwei Gbit LAN-Anschlüsse sind bereits integriert, WLAN kann leicht über den integrierten MiniPCIe-Steckplatz realisiert werden. Zusätzlich besitzen alle Modelle die Möglichkeit, über eine HDMI- und eine Displayportschnittstelle weitere Monitore anzuschließen. Drei serielle Schnittstellen und vier USB3.2-Schnittstellen erlauben den Anschluss weiterer Peripheriegeräte. Abgerundet wird die Ausstattung der Panel PCs durch einen Mikrofoneingang, sowie einen Line-Out Ausgang, um auch akustische Aufgaben durchführen zu können.

Erhältlich sind die 15 Zoll Modelle, die eine Auflösung von 1024 mal 768 im Verhältnis 4:3 bieten, wie auch die 21,5 Zoll Modelle mit einer Auflösung von 1920 mal 1080 im Verhältnis 16:9, entweder mit resistivem oder kapazitivem Touchscreen. Auch kann zwischen VESA75-Befestigung oder Panel-Einbau gewählt werden, Änderungen an der Ausstattung sind ebenfalls individuell durch die ICO GmbH möglich – ganz nach Anforderung des jeweiligen Einsatzgebietes oder Projekts.

Weitere Informationen: Panel PC mit Touchscreen – ICO GmbH