Dell bringt neue IT-Sicherheitslösungen für Endgeräte auf den Markt

Dell führt laut eigener Aussage mit „Dell SafeGuard and Response“ ein Portfolio an Endgeräte-Sicherheitslösungen der nächsten Generation ein. Das Paket kombiniert Managed Security, Incident-Response-Expertise und Thread-Behavioral-Analyse von Secureworks mit der umfassenden Endpoint-Protection-Plattform von CrowdStrike.

Cyber-Kriminelle entwickeln ihre Angriffstechniken kontinuierlich weiter, so dass herkömmliche IT-Sicherheitslösungen schnell an ihre Grenzen stoßen: Die Systeme arbeiten reaktiv und erkennen nur bekannte Viren beziehungsweise Schadsoftware. Genau diese Lücke nutzen Eindringlinge aus und arbeiten mit Programmen, die immer öfter ohne Malware-Komponenten auskommen. Zudem erfordert eine effiziente Endgerätesicherheit Transparenz rund um die Uhr, um schädliche Aktivitäten schnell entdecken und darauf reagieren zu können. Diese Transparenz fehlt in vielen Unternehmen. In Kombination mit der Tatsache, dass oft die unterschiedlichsten Security-Lösungen im Einsatz sind, ist für Firmen der Aufwand, um die Vielzahl an Sicherheitswarnungen zu analysieren und gefährdete Geräte zu identifizieren, viel zu hoch.

Hier setzt die neue Dell-Lösung SafeGuard and Response an: Mit der Cloud-basierten und von Künstlicher Intelligenz (KI) gesteuerten Endpoint-Protection-Plattform von CrowdStrike sowie dem Expertenwissen über Bedrohungen und Reaktionsmanagement von Secureworks bietet Dell SafeGuard and Response Unternehmen alle wesentlichen Funktionen, die sie zum Schutz ihrer PCs und Daten benötigen. Die CrowdStrike-Lösung schützt in Echtzeit gegen jede Art von Cyber-Attacken. Die Verhaltensanalyse RedCloak der Dell-Tochter Secureworks liefert dabei einen Überblick, wo, wann und wie ein Unternehmen mit einem IT-Sicherheitsvorfall zu rechnen hat. Entsprechend können Zeitaufwand und Ressourcen von IT-Sicherheitsteams für die Problembehebung deutlich effizienter geplant werden.

Ein weiterer Vorteil: Die Cloud-Infrastruktur und die nur einen einzigen Agenten umfassende Architektur vereinfachen die Implementierung und sorgen für Skalierbarkeit, Verwaltbarkeit und Geschwindigkeit. Dells moderner Sicherheitsansatz vereinfacht zudem den Kaufprozess, so dass Kunden die Lösung einfach mit ihrem neuen PC bestellen können.

„Unternehmen sind angesichts einer sich exponentiell verschärfenden Bedrohungslage und eines unübersichtlichen Angebots an Lösungen mehr und mehr verunsichert“, erklärt Brett Hansen, Vice President und General Manager für Client-Software und Sicherheitslösungen bei Dell. „Um den sich wandelnden Anforderungen von Unternehmen gerecht zu werden und den sich ständig weiterentwickelnden Bedrohungen immer einen Schritt voraus zu sein, bietet Dell genau die Tools an, die Unternehmen brauchen, um ihre Endgeräte und Daten zu schützen.“

Weitere Informationen: www.dell.com