Sysbus-Trends 2021 Teil I

Unser aktuelles Thema lautet „Trends für 2021“. Heute machen WatchGuard, BMC und Matrix42 den Anfang. Weitere Statements werden folgen.

Grafik: Sysbus
Michael Haas, Regional Vice President Central Europe bei WatchGuard Technologies (Bild: WatchGuard)

„Für 2021 prognostizieren die Analysten des WatchGuard Threat Labs im IT-Security-Umfeld ganz unterschiedliche Trends“, so Michael Haas, Regional Vice President Central Europe bei WatchGuard Technologies. “Von besonderer Bedeutung im Unternehmensalltag ist dabei meines Erachtens das Thema Multifaktor-Authentifizierung. Angesichts der Milliarden im Dark Web verfügbaren Benutzernamen und Passwörter sowie vor dem Hintergrund des Siegeszugs automatisierter Authentifizierungsangriffe geht von onlinebasierten Unternehmensanwendungen mit klassischer Einwahlmöglichkeit ein immer größeres Risiko aus. Hier sehe ich dringenden Handlungsbedarf.“

Bild: BMC

Ram Chakravarti, Chief Technology Officer bei BMC fügt hinzu: “Pervasive Intelligence und Enterprise Automation werden im Jahr 2021 sehr wichtig für das Wachstum und die Strategie von Unternehmen. Beide Ansätze erlebten im Zuge von COVID-19 eine deutliche Weiterentwicklung sowie eine exponentielle Zunahme an Implementierungen. Denn immer mehr KI-basierte intelligente Geräte kommen zum Einsatz, um sich an schnell verändernde Umgebungen anzupassen sowie Ergebnisse besser vorherzusagen. Während die Technologien bisher für langfristige Auswirkungen auf die digitale Transformation ausgelegt waren, werden die Fortschritte von Pervasive Intelligence und Enterprise Automation im Jahr 2021 viel schneller und globaler spürbar sein.

Bild: Matrix42

“Das Jahr 2020 hat mit der COVID-19-Pandemie beispiellose Umwälzungen in Bezug auf die digitale Transformation angestoßen”, erklärt Oliver Bendig, CEO von Matrix42. “Was vorher unmöglich schien, wurde plötzlich doch möglich. Noch nie zuvor arbeiteten so viele Arbeitnehmer im Homeoffice. Wollen Unternehmen weiterhin konkurrenzfähig bleiben, müssen sie mit diesen Entwicklungen mehr denn je Schritt halten – ohne dass die IT-Kosten explodieren. Unternehmen sollten sich mit den folgenden vier Trends beschäftigen:

  1. Erweiterung des Digital Workspace in Richtung Edge und Cloud
  2. Security “Built-in”
  3. DevSecOps
  4. Hyperautomatisierung und Self Healing”