Schutz für Arbeitsumgebungen durch neue und kosteneffiziente Firewall-Lösungen

SonicWall präsentiert diverse neue Firewall-Lösungen. Dabei handelt es sich um die hochleistungsfähige NSa 2700 und drei kostengünstige TZ-Firewalls. Die NSa 2700 wendet sich an Behörden, MSSPs, wesentliche Branchen im Einzelhandel, Gastgewerbe und Gesundheitswesen sowie an Unternehmen. Die TZ-Firewalls dienen im Gegensatz dazu, Zweigstellen von KMUs abzusichern.

Weiterlesen

Mit Backup Exec ein Backup vom Backup-Server erstellen

Backup-Server sind eine wichtige Säule der IT-Sicherheit. Deshalb sollte auch von ihnen regelmäßig ein Backup angefertigt werden. Am einfachsten geht dies über die Anwendung Simplified Disaster Recovery (SDR), die sich im Lieferumfang von Backup Exec befindet. Mit ihrer Hilfe können Sie eine Recovery-Routine für den Backup Server festlegen. Dabei gilt für den Backup Exec Server eine Einschränkung: Weil eine Recovery-Boot-Umgebung – also ein SDR-Boot-Medium – nicht die Dedup-Datenbank enthalten kann, darf der Backup Server nicht auf ein deduplizierendes Gerät gesichert werden. Die übrigen geschützten Server dagegen lassen sich auch aus dem Dedup-Store bei laufendem Backup Exec wiederherstellen. Der Backup Exec Server sollte deshalb besser auf ein einfaches Backup-Medium gesichert werden, etwa ein geteiltes Netzlaufwerk, eine USB-Platte oder ein Tape-System.

Weiterlesen

USB-Speicher sicher organisieren

DataLocker (https://datalocker.com) hat die zentrale Verwaltungsplattform SafeConsole weiter optimiert. So wird in SafeConsole 5.5 beispielsweise die Vergabe von besonders sicheren Passwörtern unterstützt, die den FIPS 140-2 Compliance-Regelungen entsprechen. Gleichzeitig wird das automatisierte Ausrollen von Daten auf innerhalb einer Organisation eingesetzte Speichermedien vereinfacht. Parallel zur neuen Version der SafeConsole steht außerdem ein Update der Erweiterung DataLocker PortBlocker auf Version 1.2 zur Verfügung. Mit der Data-Loss-Prevention-Lösung (DLP) lässt sich individuell konfigurieren, welche USB-Laufwerke an PCs und Notebooks der Anwender genutzt werden dürfen.

Weiterlesen

Im Test: Pulse Workspace – einfaches Mobile Device Management

Mit Pulse Workspace bietet PulseSecure IT-Administratoren ein Mobility Management-Werkzeug, mit dem sie nach Aussagen des Herstellers eine umfassende Kontrolle über ihre mobile IT-Umgebung erhalten, ohne dabei die Privatsphäre der Gerätenutzer zu beeinträchtigen. Wir haben uns im Testlabor angesehen, was die Lösung in der Praxis leistet.

Weiterlesen

Acht elementare Schritte zur Datensicherheit im Unternehmen

Unternehmen müssen ihre individuelle Digitalisierungsstrategie heute in einer Wirtschaftswelt verankern, die sich schneller verändert, als sie ihre Dateien und Daten schützen kann. Weder existieren Patentrezepte noch eine magische Lösung, um Datenverstöße zu verhindern. Obwohl IT-Sicherheitsverantwortliche bereits Maßnahmen ergreifen und proaktiv handeln, nimmt die Zahl an Datenschutzverletzungen von Jahr zu Jahr zu – ein unendliches Katz-und-Maus-Spiel. Jedes Mal, wenn Verantwortliche neue Methoden zum Schutz einführen, sind ihnen Kriminelle dicht auf den Fersen und finden Wege, diese Schutzmaßnahmen zu umgehen. Neben diesen externen Bedrohungen verursachen auch Mitarbeiter von innen Lecks, sei es unbeabsichtigt oder vorsätzlich.

Weiterlesen

Zentral verwaltbares USB-Laufwerk: DataLocker Sentry K300 ab sofort per SafeConsole administrierbar

Das verschlüsselte USB-Laufwerk DataLocker Sentry K300 kann ab sofort mit der universellen USB-Device-Management-Lösung SafeConsole verwaltet werden. DataLocker stellt für bestehende Geräte dazu ein kostenfreies Firmware-Update zur Verfügung. Administratoren und IT-Verantwortliche haben dadurch neben dem jederzeitigen Überblick über die in einer Organisation genutzten Speichermedien Zugriff auf viele individuelle Sicherheitseinstellungen und können auch komplexe Compliance-Anforderungen erfüllen. Gleichzeitig sinkt der Aufwand für das sichere Management der Speichermedien.

Weiterlesen