Schutz für Arbeitsumgebungen durch neue und kosteneffiziente Firewall-Lösungen

SonicWall präsentiert diverse neue Firewall-Lösungen. Dabei handelt es sich um die hochleistungsfähige NSa 2700 und drei kostengünstige TZ-Firewalls. Die NSa 2700 wendet sich an Behörden, MSSPs, wesentliche Branchen im Einzelhandel, Gastgewerbe und Gesundheitswesen sowie an Unternehmen. Die TZ-Firewalls dienen im Gegensatz dazu, Zweigstellen von KMUs abzusichern.

Screenshot: Sysbus

Schutz vor Multi-Gigabit-Bedrohungen, SonicOS 7.0 für NSa-Serie verfügbar

Die SonicWall NSa 2700 erweitert die Leistung bei Multi-Gigabit-Bedrohungen. Die erste Mid Level Appliance auf der neuen SonicOS 7.0-Plattform bietet eine moderne UX/UI, Geräteübersichten, erweiterte Sicherheitskontrolle sowie wichtige Netzwerk- und Verwaltungsfunktionen. Wie die anderen Firewall-Appliances der neuesten Generation von SonicWall ist auch die NSa 2700 für die Verwaltung durch den Cloud-nativen Network Security Manager (NSM) von SonicWall geeignet und stellt Unternehmen eine zentrale, benutzerfreundliche Cloud-Oberfläche für optimierte Verwaltung, Analyse und Berichterstellung bereit.

Neue Low-End TZ-Firewalls liefern mehr Optionen für SD-Branch-Implementierungen

Die neuen TZ-Firewalls TZ270, TZ370 und TZ470 wurden speziell für mittelgroße und verteilte Unternehmen mit SD-WAN-Standorten entwickelt. Die 5G- und LTE-fähigen TZ-Firewalls sind mit einem USB 3.0-Anschluss ausgestattet, um schnell und zuverlässig 5G-Konnektivität bereitzustellen.

„Die Leistung der neuen TZ-Firewall ist eine enorme Steigerung, die für die DPI-SSL-Inspektion erforderlich ist”, so Data-Sec Senior IT Security Solutions Architect Daniel Franz. „Die Firewall verfügt über ausgezeichnete Sicherheitsfunktionen wie Capture ATP und eine einheitliche Endpunktintegration.“

Weitere Informationen: www.sonicwall.com