So nutzen Sie SharePoint Online sicher: Sechs Tipps zur sicheren SharePoint Online-Nutzung

Nicht erst durch den bekannten Trend zum Homeoffice hat sich die Nutzung von Cloud-Diensten im Unternehmensalltag etabliert. Microsoft hat mit Microsoft 365 (vorher Office 365) hier wesentlichen Anteil. Ein zentrales Element der Collaboration-Strategie von Microsoft ist SharePoint Online, welches das Speichern, Teilen und die Verwaltung digitaler Informationen in Unternehmen ermöglicht und als eine zentrale Applikation für Microsoft Teams fungiert.

Weiterlesen

Vom Sprint zum Marathon

In den letzten Monaten hat sich die Unternehmens-IT blitzschnell verändert. Sicherheitsexperten mussten ebenso schnell reagieren. Doch viele der Veränderungen werden bleiben, Angreifer ihre Attacken verfeinern und ausweiten. Bei der Absicherung von Unternehmensnetzen treten daher langfristige Konzepte an die Stelle schneller Notlösungen – auf den Sprint folgt der Marathon.

Weiterlesen

In drei Schritten zur effektiven Cybersecurity-Strategie

Viele Unternehmen verfolgen immer noch veraltete Ansätze bei der Absicherung ihrer IT-Landschaft. Ein gefährliches Spiel im Zeitalter der hyper-verteilten, allerorts und jederzeit verfügbaren IT. Die aktuell wachsende Zahl an Mitarbeitern, die aus dem Home Office Unternehmensdaten abruft, verschärft die Situation, da sie Cyberkriminellen weitere Angriffsflächen öffnet. Um heute die Vielzahl und die Komplexität der Bedrohungen in den Griff zu bekommen, hilft nur ein umfassendes Cybersecurity-Konzept. Wir zeigen, welche drei Aspekte dieses berücksichtigen sollte.

Weiterlesen

Informationsmanagement und -verwaltung: Content-zentrische Anwendungen mit yuuvis RAD selber entwickeln

Die Digitalisierung der Welt schreitet unaufhaltsam voran. Nicht zuletzt sorgt die zunehmende Verbreitung entsprechender Technologien im industriellen Bereich – wie Internet of Things (IoT), Augmented Reality und künstliche Intelligenz – für ein exponentielles Datenwachstum. Einer Studie der International Data Corporation (IDC) zufolge soll sich die weltweite Datenmenge von 33 Zettabyte (ZB) im Jahr 2018 auf 175 ZB im Jahr 2025 steigern. Die Hauptanforderung stellt jedoch nicht die Speicherung dar, sondern die Nutzung: Fast 30 Prozent der weltweiten Daten werden in Echtzeit verarbeitet werden müssen, um sie effizient nutzen zu können. Dafür sind Anwendungen mit Content-zentrischem Ansatz notwendig, die eine Verwaltung und Auswertung entsprechend großer Informationsmengen in kürzester Zeit erlauben. Optimal Systems stellt mit yuuvis RAD die Entwicklungsplattform für das Informationszeitalter zur Verfügung. Der Anwendungsbaukasten bietet sowohl einen No-Code-/Low-Code-Ansatz für ein schnelles Time-to-Market wie auch das Potenzial zur Entwicklung komplexester Lösungen.

Weiterlesen

Die zunehmende Mobilität der SD-WANs

Stellen Sie sich ein Notfallszenario vor, in dem ein Ersthelfer eine verletzte Person unter Anleitung eines Arztes per Echtzeitvideo aus der Ferne behandeln kann. Der Ersthelfer ist mit einem Rucksack ausgestattet, der nicht nur wichtige medizinische Versorgung enthält, sondern auch einen robusten Laptop und eine SD-WAN-Appliance, die eine duale LTE-Konnektivität zu einem 4G-Netzwerk bietet.

Weiterlesen

Warum Gesetze zur Ende-zu-Ende-Verschlüsselung uns alle angehen

Verschlüsselungstechnologien sind so etwas wie das sprichwörtliche zweischneidige Schwert. Wenn Sie einen beliebigen Passanten fragen, ob er seine persönlichen Daten vor neugierigen Blicken schützen will, wird er vermutlich mit „Ja“ antworten. Wenn Sie anschließend fragen, wie man das am besten erreicht, wird man höchstwahrscheinlich irgendetwas von „Verschlüsselung“ zu hören bekommen.

Weiterlesen

Die Meilensteine der Softwareverteilung

Das Deployment von Software gehört für viele Administratoren zu den zeitaufwendigsten Aufgaben. Automatisierung und Peer-to-Peer-Netzwerke können sie massiv entlasten. Die Geburtsstunde des zentralen, unternehmensweit gesteuerten Software Deployments schlägt 1995 mit dem Systems Management Server 1.0 (SMS) von Microsoft. Die Software stammt ursprünglich vom britischen Unternehmen Network Managers, das Microsoft kurz zuvor übernommen hatte. Zu diesem Zeitpunkt dominiert Novell mit Netware die Netzwerkwelt, TCP/IP ist als Netzwerkprotokoll noch nicht etabliert, und im Netzwerk angemeldete Geräte sind in der Regel stationäre PCs. Der Siegeszug von Notebooks, Laptops, Convertibles und Tablets hat noch nicht begonnen. Aber er lässt nicht mehr lange auf sich warten.

Weiterlesen

Observability und mehr: Neue Wege für Monitoring und Verwaltung digitaler Dienste

Die digitale Transformation ist ein riesiger Markt. Die weltweiten Ausgaben für die entsprechenden Technologien erreichen in den nächsten drei Jahren 2,3 Billionen US-Dollar. Allerdings kann es für Unternehmen eine echte Herausforderung sein, die Transparenz für die dynamischen, hybriden, Cloud-nativen Umgebungen aufrechtzuerhalten, die sich aus dieser Transformation ergeben. Denn diese Umgebungen lassen sich von Natur aus schwer beobachten und sowohl herkömmliche Monitoring-Lösungen als auch die Verantwortlichen sind damit inzwischen häufig überfordert. Da Umfang und Komplexität der heutigen Cloud-Umgebungen in Unternehmen kontinuierlich steigen, müssen Unternehmen neue Wege finden, um die Performance von digitalen Diensten zu überwachen und zu verwalten. Ansonsten sind sie dem wachsenden Risiko ausgesetzt, dass sie von unvorhergesehenen Problemen und den daraus resultierenden Konsequenzen überrumpelt werden.

Weiterlesen

Von schnell und laut zu langsam und präzise: Warum Ransomware auch 2020 ein Problem bleibt

Seit Jahren hören wir, dass Cyberattacken immer gefährlicher und ausgefeilter werden (was zweifellos stimmt). Eine Ausnahme bildete über eine sehr lange Zeit eine sehr einfach gestrickte und überaus laute Angriffstechnik: Ransomware. Doch auch hier haben sich die Zeiten geändert und so müssen wir davon ausgehen, dass 2020 auch diese Angriffe wesentlich gezielter und raffinierter ausgeführt werden.

Weiterlesen