Synchronisation von lokalen Datenspeichern und Speicherdiensten in der AWS-Cloud

Das Erstellen, Verwalten und Überprüfen von Skripten zum Synchronisieren großer Datenmengen kann den Aufwand des IT-Betriebs unnötig belasten und Migrationsprojekte verlangsamen. AWS DataSync unterstützt beim Automatisieren dieser Prozesse. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Daten einfach mit der AWS-Cloud synchronisieren können.

Weiterlesen

Sysbus Trends 2022

„Da moderne digitale Dienste immer komplexere Verarbeitungskapazitäten erfordern, kann die vorhandene Rechenleistung nicht mehr mithalten“, sagt Kalyan Kumar, Chief Technology Officer (CTO) bei HCL Technologies. „Hier wird Quantencomputing künftig Abhilfe schaffen. Im Bereich der experimentellen Forschung und Entwicklung führt es zu neuen Erkenntnissen. Zudem werden Unternehmen Quanten-basierte Dienste zunehmend über die Cloud nutzen, um neuartige Innovationen wie eine extrem starke Verschlüsselung zu entwickeln. Unsere Partnerschaft mit T-Hub stärkt unsere Innovationen über Quantencomputing-Experimente. Nicht zuletzt erhöht auch die Ampelkoalition Investitionen in Quanten-Technologien.“

Weiterlesen

Neue Funktionen für Guardicore Centra erweitern Ransomware-Schutz in komplexen IT-Umgebungen

Guardicore hat seine Enterprise-Lösung für Zero-Trust-Segmentierung mit neuen Funktionen für DNS-Sicherheit, automatisierte Kennzeichnung und dynamische Richtlinienkontrolle ausgestattet. Die Software-basierte Sicherheitsplattform Guardicore Centra schützt hybride Rechenzentrums- und Cloud-Infrastrukturen vor Ransomware-Befall und verringert die Komplexität bei der Erstellung und Durchsetzung von IT-Policies. Dafür visualisiert Guardicore Centra den Datenverkehr und erfasst Sicherheitsvorfälle, verwaltet Workloads mittels Mikrosegmentierung und bietet automatisierte Analyse- sowie Response-Funktionen.

Weiterlesen

CipherTrust Intelligent Protection von Thales automatisiert die Datensicherheit

CipherTrust Intelligent Protection ist ein neues Produkt von Thales, das die Datensicherheit durch den Einsatz automatisierter Prozesse stärken soll und nach Angaben des Herstellers auf diese Weise dabei hilft, die Komplexität im Unternehmen zu verringern. Die Lösung unterstützt die Verantwortlichen dabei, sensible Daten aufzuspüren, zu verwalten und zu schützen. Das ist insbesondere vor dem Hintergrund des derzeit extremen Datenwachstums von Bedeutung, denn der Schutz der Daten erfolgt mit der Thales-Lösung ohne die Komplexität, die herkömmliche Datenschutzdienste und -produkte mitbringen und ohne zusätzliche Kosten.

Weiterlesen

Lancom bringt einen neuen VPN-Client für macOS auf den Markt

Lancom stellt eine neue Version seiner Advanced-VPN-Client-Lösung für macOS zur Verfügung. Diese läuft auf Apple-Geräten mit Intel-Prozessor oder M1-Chip und unterstützt die macOS-Versionen “Monterey” (12) und “Big Sur” (11). Mit der Software werden die Anwender in die Lage versetzt, über beliebige Internet-Verbindungen sichere IPSec-VPN-Connections aufzubauen um so beispielsweise Fernzugriffe auf Unternehmensnetze durchführen zu können.

Weiterlesen

Werkzeug zur Simulation von Ransomware-Angriffen

Das Open-Source-Security-Werkzeug ” Infection Monkey” von Guardicore ist in der Version 1.11 erschienen. Mit dem kostenlosen Produkt werden Security-Spezialisten in die Lage versetzt, Ransomware-Attacken auf ihre eigenen Netze zu simulieren. Auf diese Weise lassen sich Schwachstellen erkennen und beseitigen. Das Sicherheitswerkzeug führt alle Datenrisiken, betroffenen Maschinen und Sicherheitslücken auf und macht das Schadenspotential eines wirklichen Ransomware-Angriffs deutlich.

Weiterlesen

Mit Pizza und Lego Fehlkonfigurationen vermeiden

Gartner geht davon aus, dass bis zum Jahr 2025 mehr als 99 Prozent aller Sicherheitsvorfälle in der Cloud auf Konfigurationsfehler zurückgehen werden. Das Problem: Viele Anwender sind sich ihrer eigenen Verantwortung beim Aufbau und Betrieb ihrer Cloud-Umgebungen nicht bewusst. Um die Thematik besser zu verstehen, helfen zwei einfache Analogien: Pizzaessen und Legobauen.

Weiterlesen

Schutz vor Ransomware mit Veritas Backup Exec

Bei Ransomware handelt es sich um schädliche Software, die Cyberkriminellen den Zugriff auf fremde Computer über eine virtuelle Hintertür ermöglicht. Ist das Programm erfolgreich eingeschleust, verschlüsseln die Angreifer die gefundenen Daten, sodass der Besitzer des Computers nicht mehr darauf zugreifen kann. Erst nach Erstattung eines Lösegelds werden die Informationen wieder freigegeben. Hier erklären wir Ihnen, wie Sie sich durch regelmäßige Backups vor solchen Attacken schützen können.

Weiterlesen

Ransomware: Ihnen bleiben fünf Minuten

Bei jedem Notfall ist die Zeit ein kritischer Faktor. Dies gilt selbstverständlich auch für Ransomware-Angriffe: Wenn die Malware ein IT-Netzwerk infiziert, bleibt nur wenig Zeit zu reagieren – nach Meinung zahlreicher Security-Spezialisten rund fünf Minuten. Bei dieser Geschwindigkeit ist es nahezu unmöglich, die Ausbreitung von Ransomware in einem IT-System mit manuellen Methoden abzuwehren.

Weiterlesen

Neue hardware-verschlüsselte USB-Festplatten (als SSD und HDD)

Neu auf dem Markt: die vierte Generation von DataLockers hardware-verschlüsselten, mobilen USB-Festplatten. Beim “DataLocker DL4 FE” handelt es sich um ein Speichermedium, das sowohl als HDD als auch als SSD mit Speicherkapazitäten von 500 GByte bis 15,3 TByte verfügbar ist und das die Sicherheitsstandards Common Criteria cPP sowie FIPS-140-2 Level 3 erfüllt. Die Verschlüsselung der Daten erfolgt über eine Kryptoeinheit, die nach Common Criteria EAL 5+ zertifiziert wurde. Als Verschlüsselungsalgorithmus kommt AES-256bit im XTS-Modus zum Einsatz.

Weiterlesen