CipherTrust Intelligent Protection von Thales automatisiert die Datensicherheit

CipherTrust Intelligent Protection ist ein neues Produkt von Thales, das die Datensicherheit durch den Einsatz automatisierter Prozesse stärken soll und nach Angaben des Herstellers auf diese Weise dabei hilft, die Komplexität im Unternehmen zu verringern. Die Lösung unterstützt die Verantwortlichen dabei, sensible Daten aufzuspüren, zu verwalten und zu schützen. Das ist insbesondere vor dem Hintergrund des derzeit extremen Datenwachstums von Bedeutung, denn der Schutz der Daten erfolgt mit der Thales-Lösung ohne die Komplexität, die herkömmliche Datenschutzdienste und -produkte mitbringen und ohne zusätzliche Kosten.

(c) Thales

Sobald die sensiblen Daten erkannt und anhand von Schwachstellen- und anderen Risikoprofilen klassifiziert wurden, schützt die neue Lösung die gefährdeten Daten automatisch mit Verschlüsselung und robusten Zugriffskontrollen. CipherTrust Intelligent Protection ist eine Komponente innerhalb der Thales CipherTrust Data Security Platform, die mit CipherTrust Manager, CipherTrust Data Discovery and Classification und CipherTrust Transparent Encryption zusammenarbeitet – eine All-in-One-Lösung, die einen einheitlichen Ansatz bietet. CipherTrust Intelligent Protection stellt sich den wachsenden Herausforderungen bei der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften, indem es eine zügigere Einhaltung der Vorschriften mit automatischen Datenschutzkontrollen ermöglicht. Die Lösung bietet außerdem benutzerfreundliche, vorprogrammierte Tools, um unstrukturierte sensible Daten vor Ort und in der Cloud schnell und effektiv zu schützen.

Verringerung der Komplexität bei der Datensicherung durch integrierte Automatisierung     

Da Unternehmen mit wachsenden Datenbeständen, ständiger Arbeit von zu Hause aus oder hybriden Bürokonzepten und der zunehmenden Nutzung von Multi-Cloud-Diensten konfrontiert sind, stellt die mangelnde Transparenz ein Risiko für ihre sensiblen Daten dar. Der Thales Data Threat Report 2021 hat gezeigt, dass die Nutzung von Cloud-basierten Infrastrukturen neue Risiken birgt, da der Datenbestand eines Unternehmens wächst und Bedenken hinsichtlich der betrieblichen Komplexität aufkommen. Weniger als ein Viertel (24 Prozent) der Befragten geben an, dass sie genau wissen, wo ihre Daten gespeichert sind. Konfigurierbare Richtlinien mit integrierten Vorlagen zur schnellen Erkennung und Klassifizierung unstrukturierter sensibler Daten können zum Schutz von Daten vor Ort und in der Cloud verwendet werden.

„Cloud-Computing-Dienste und die Anforderungen an die Datensicherheit werden immer komplexer, da die Unternehmen mit neuen und sich ständig ändernden Arbeitsumgebungen Schritt halten müssen“, sagt Todd Moore, VP Encryption Products bei Thales. „Die zunehmende betriebliche Komplexität erfordert vereinfachte Sicherheitsverfahren. CipherTrust Intelligent Protection macht es Unternehmen deutlich einfacher, Daten proaktiv auf der Grundlage bekannter Schwachstellen und Datenschutzbestimmungen zu schützen, was das gesamte Geschäftsrisiko reduziert. Intelligent Protection sorgt für Automatisierung, sodass Kunden mit einer All-in-One-Lösung die Datensicherheitsmaßnahmen selbst in die Hand nehmen können.“

Weitere Informationen: Deutschland | Thales Group