Microsoft rät Kunden mit Windows Server 2008 zum schnellen Umstieg auf Azure-Cloud

Am 14. Januar 2020 endet der erweiterte Support für Windows Server 2008 und Windows Server 2008 R2. Doch es gibt noch immer Unternehmen, die keine konkreten Pläne für die Migration auf ein neues Betriebssystem haben. Damit ab dem Stichtag keine Sicherheitslücken oder Verstöße gegen Compliance-Vorschriften zu riskieren sind, rät Microsoft zu einem Umzug der Server auf Azure. Die Migration in die Cloud gibt den Unternehmen mehr Zeit, um neue Lösungen für ihre Software-Anwendungen zu finden, die noch die Nutzung der alten Server erfordern.

Weiterlesen

Windows Server 2008 und SQL Server 2008: Support-Ende als Chance zum Modernisieren

Mit dem Auslaufen der Extended Security Updates für die Betriebs- und Datenbankmanagementsysteme Windows Server 2008 und SQL Server 2008 liegt es nahe, diese in Microsoft Azure umzuziehen. Die Migration schafft Sicherheit, bietet im Hybrid-Modell Kostenvorteile, setzt aber sorgfältiges Planen voraus, um die Erneuerung richtig anzugehen. Neben der Cloud-Option gibt es zwei Varianten, die den lokalen Betrieb absichern.

Weiterlesen

Wie viel ‚Next Generation‘ steckt in Ihrer NextGen-Endpunktsicherheit wirklich?

Wer sich mit dem Thema Endgeräteschutz beziehungsweise Cybersicherheit im Allgemeinen beschäftigt, begegnet in regelmäßigen Abständen dem Begriff „Next Generation“. Mit diesem Schlagwort rühmen Security-Anbieter nun schon seit einigen Jahren die Vorteile ihrer Lösungen und betonen ihre vermeintliche Innovationskraft. Tatsache ist aber, dass Next Generation-Endpunktschutz keine eindeutige Definition hat. So verwenden einige Anbieter den Begriff auch für ihre überarbeiteten Versionen traditioneller AV-Lösungen, während andere damit ausschließlich Endpunktsicherheitslösungen meinen, die auf Technologien wie künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen basieren.

Weiterlesen

Sophos bietet Sandboxing-Technologie über Rechenzentrum in Frankfurt an

Sandboxing-Technologien sind ein wichtiger Baustein im Verteidigungsgürtel von Unternehmen. Sophos setzt dieses wichtige Security-Element mit seiner „Sandstorm“-Technologie um und bietet so eine zusätzliche Sicherheitsebene gegen Ransomware und gezielte Cyberattacken. Sophos Sandstorm blockiert potentiell evasive Gefahren und analysiert diese in einer sicheren Cloud-Sandbox. Die Ergebnisse ermöglichen es anschließend zu entscheiden, ob zum Beispiel eine Mail oder ein Web-Download geblockt oder weitergeleitet werden.

Weiterlesen

Vom Kunden zum Mitbewerber: Wie Unternehmen des Finanzsektors den wichtigsten Bedrohungen begegnen sollten

Jüngste Berichte zeigen, dass sich die Zahl der Cyberangriffe auf den Finanzdienstleistungssektor alleine in Großbritannien im Jahre 2018 verfünffacht hat – in Deutschland dürften diese Zahlen ähnlich aussehen. Einen internationalen Einblick in die Thematik bietet der im letzten Jahr erschiene Report „2018 State of Cyber Resilience“ des Beratungsunternehmens Accenture. Hier offenbart sich für den Finanzsektor, dass einer von sieben Angriffen auf Banken und Kapitalunternehmen erfolgreich ist – und erschreckende 42 Prozent der Attacken werden frühestens nach einer Woche bemerkt. Den zunehmenden Risiken auf den Finanzsektor haben Organisationen in diesem Bereich bisher zu wenig entgegenzusetzen. Laut Accenture hat nur jedes fünfte Unternehmen (18 Prozent) sein Budget für Cybersicherheit innerhalb der letzten Jahre deutlich erhöht. Lediglich ein Drittel (30 Prozent) der Befragten plante zum Zeitpunkt der Erhebung, die Ausgaben für den Schutz gegen Cyberangriffe für die künftigen drei Jahre wesentlich zu steigern.

Weiterlesen

Microsofts „Deutsche Cloud“ – Sicherheit für Unternehmen made in Germany?

Nach dem ersten Versuch im Jahr 2016 startet Microsoft nun erneut die Entwicklung einer deutschen Cloud und bekennt sich dabei unter anderem zur Einhaltung der EU-Datenschutzverordnung (DSGVO). Dies ermöglicht Unternehmen zahlreiche Chancen. Im Rahmen der neuen Entwicklungen gibt McAfee Empfehlungen, wie Unternehmen heutzutage die Nutzung von Cloud-Diensten mit effizienter IT-Security verbinden können.

Weiterlesen

Endpoint Management: Sechs Aspekte für volle Kontrolle der IT

Mobile-Device-Management, Enterprise-Mobility-Management und Client-Management: Viele Tools versprechen Übersicht und Kontrolle über die rasant steigende Menge von Endgeräten. Für einen reibungslosen Betrieb, eine sichere Infrastruktur und den Schutz sensibler Daten sorgen solche Insellösungen jedoch nur eingeschränkt. Anwendungen für Unified-Endpoint-Management (UEM) bringen zusammen, was zusammengehört.

Weiterlesen

Durchbruch für die verschlüsselte E-Mail-Kommunikation: Cryptshare stellt einfache Alternative zu Public-Key-Infrastrukturen vor

Rund ein Jahr, nachdem die Europäische Datenschutz-Grundverordnung endgültig in Kraft getreten ist, bleibt der Schutz persönlicher Daten im Berufsalltag eine große Herausforderung. Wie Unternehmen, Einrichtungen und Behörden Informationen einfach und sicher austauschen können, zeigt der deutsche Software-Anbieter Cryptshare mit QUICK: Die Technologie beseitigt die seit langem bekannte Komplexität beim Passwort- oder Schlüssel-Austausch zur Verschlüsselung von Dateien und E-Mails – und vereinfacht und beschleunigt so die Kommunikationsvorgänge zwischen regelmäßig miteinander korrespondierenden Anwendern deutlich. Die zum Patent angemeldete Funktion ist ab sofort verfügbar, für Bestandskunden kostenlos als Teil der kommenden Cryptshare-Version.

Weiterlesen

OEM-Team von Dell Technologies optimiert die Zugangssicherheit mit Handvenen-Scanner

Die OEM-Abteilung von Dell Technologies stattet ab sofort bei maßgeschneiderten Lösungen Rugged Notebooks, Desktops und bei Bedarf auch den Zugangsbereich zu Serverräumen mit einem Handvenen-Sensor aus. Die Handvenenerkennung ist deutlich sicherer und zuverlässiger als andere biometrische Authentifizierungsverfahren wie Fingerabdrücke, Irismuster oder Stimmerkennung.

Weiterlesen