Veritas: Neues Backup Exec sichert kritische Daten in der Multi Cloud

Veritas Technologies hat Backup Exec, seine ganzheitliche Datensicherungslösung für virtuelle, physische und Multi-Cloud-Umgebungen, weiterentwickelt. Das Produkt richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen.

Das neue Abo-Modell vereinfacht den Kaufprozess für Partner und Kunden radikal und lässt sie ihre Lizenz flexibel anhand der gewünschten Speicherkapazität und Funktionalität auswählen. Zusätzlich können Nutzer von Backup Exec mit Veritas Information Map ihre gesicherten Daten visualisieren und so eine dynamische Abbildung ihrer Datenbestände in Echtzeit einsehen. Diese zusätzlichen Informationen liefern neues Wissen, mit denen Kunden Compliance-Vorgaben besser einhalten können.

Viele kleine und mittelgroße Unternehmen treiben mit der Cloud den digitalen Wandel ihres Geschäfts voran. Laut IDC liegt die Nutzung sowohl von Software-as-a-Service als auch von Private Cloud bei mehr als 40 Prozent. Sobald sie ihre Daten und Workloads in die Cloud migrieren, treffen sie auf eine Reihe von Problemen. Es ist schwierig, Daten in diesen komplexen Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebungen zu schützen und zu visualisieren. Die neue Version von Backup Exec adressiert diese Herausforderung und baut auf den zuletzt angekündigten Cloud-Integrationen auf.

Die heute verfügbaren Lizenzen auf Abo-Basis sind verfügbar mit ein-, zwei- oder dreijähriger Laufzeit und bieten Kunden mehr Wahlfreiheit und Flexibilität. Firmen können ein Modell wählen, das ihre Backup-Anforderungen am besten erfüllt und so ihre Kosten optimieren. Ändert sich der Bedarf, ist der Wechsel zu einer anderen Lizenzoption rasch möglich. Bei aktiver Lizenz erhalten Abonnenten zudem automatisch Zugriff auf alle Updates und neuen Funktionen von Backup Exec.

Kunden können zwischen drei Abo-Modellen für Backup Exec wählen:

  • Veritas Backup Exec Subscription Bronze: Sicherung physischer und virtueller File-Server On-Premise und in der Cloud.
  • Veritas Backup Exec Subscription Silver: Sicherung physischer und virtueller File-Server, Datenbanken und Applikationen On-Premise und in der Cloud.
  • Veritas Backup Exec Subscription Gold: Sicherung physischer und virtueller File-Server, Datenbanken und Applikationen On-Premise und in der Cloud, inklusive zentralisierter Verwaltung für Backup Exec-Server in Multi-Site-Umgebungen.

Durch die Integration von Information Map, die in den kommenden Quartalen verfügbar sein wird, können Kunden von Backup Exec in Echtzeit ihre unstrukturierten Daten einsehen. Aber nicht nur die von Backup Exec gesicherten Daten werden visualisiert. Kunden mit einer Information Map Lizenz können über Konnektoren die Daten aus 23 verschiedenen Datenquellen einsetzen, angefangen bei On-Premise-Systemen bis hin zu einer Reihe von Cloud-Speichern.

Auf Basis dieser Informationslage können Kunden ihre Storage-Strategie verfeinern, Risiken identifizieren und bessere Entscheidungen darüber treffen, welche Daten sie behalten, migrieren oder löschen können. Die Integration unterstützt Kunden auch dabei, die verschiedenen Datenschutzrichtlinien wie etwa die Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) besser einzuhalten.

„Kleine und mittelständische Unternehmen werden ihre Daten auch weiterhin über virtuelle, physische und Multi-Cloud-Umgebungen verteilen. Datensicherheit wird damit immer komplexer, zumal die Datenmenge jedes Jahr um 33 Prozent wächst”, sagt Simon Jelly, General Manager, Backup Exec bei Veritas. „Mit der neuen Version von Backup Exec unterstützen wir Kunden dabei, ihre Daten zu schützen und zu visualisieren, unabhängig vom Speicherort. Mit den flexiblen Tarifoptionen im Abo-Modell können sie ihr Level an Datensicherheit einfach skalieren und an ihre Bedürfnisse anpassen.”

Weitere Informationen: www.veritas.com