Dezentral organisiert und dennoch lückenlos geschützt: Cloud-Konzepte als Weichensteller für zeitgemäße IT-Sicherheit

„Homeoffice? Keine Chance!“ Die noch vor drei Jahren auf Unternehmensseite vielerorts vorherrschende Einstellung gegenüber dezentralen Arbeitsmodellen mutet heute wie ein Relikt aus längst vergangenen Zeiten an. Klar ist: Auch wenn das Aufstoßen der Tür zum hybriden Arbeiten nicht unbedingt von enormer Freiwilligkeit geprägt war, ein Zurück zum Status quo der „Vor-Corona-Zeit“ ist kaum denkbar. Ein Virus hat Tatsachen geschaffen und aus dem einstigen Privileg einzelner Mitarbeiter, jenseits des klassischen Büros dem Tagesgeschäft nachzugehen, wurde allgegenwärtige Realität im großen Stil. Die zahlreichen, in den letzten Monaten auf den Weg gebrachten Betriebsvereinbarungen zur Homeoffice-Möglichkeit legen davon eindrucksvoll Zeugnis.

Weiterlesen

Flexibilität und Leistung der Sophos-Firewall erhöht

Sophos bringt eine neue Version seiner Firewall. Diese kommt mit VPN-Erweiterungen (Virtual Private Network) und SD-WAN-Funktionen (Software Defined WAN). Nach Angaben des Herstellers soll das die Flexibilität und Leistung deutlich steigern. Das spielt vor allem deshalb eine Rolle, weil die heutigen globalen Netzwerke und die starke Zunahme der Zahl der Cloud-basierten Applikationen eine große Zahl an Unternehmen zwingen, ihre WAN-Architekturen auf den Prüfstand zu stellen.

Weiterlesen

Das voll vernetzte Unternehmen ist in Sicht

Die Digitalisierung von Unternehmen quer durch alle Branchen und Organisationsgrößen hat an Fahrt zugenommen – nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie. Aber es reicht nicht, die Arbeit aus den Homeoffices zu ermöglichen, einzelne Cloud-Services in Anspruch zu nehmen oder Pilotprojekte zu Digital Twins und vorausschauender Wartung zu starten. Dieser Beitrag zeigt, was Unternehmen auf ihrem Weg stärker beachten sollten, damit am Ende das große Ziel eines „Truly Connected Enterprise“ tatsächlich in Sichtweite kommt.

Weiterlesen

Im Test: Peplink InControl2 – PepVPN/SpeedFusion (Teil 2)

In diesem Artikel (Teil eins unserer Peplink-Testserie findet sich hier) steht der Aufbau einer verschlüsselten Verbindung zu einer externen Gegenstelle im Mittelpunkt. Darüber hinaus befassen wir uns mit dem Zusammenfassen von mehreren Verbindungen und dem Einrichten von redundanten WAN-Connections. Im Test fand wieder der im ersten Teil des Tests eingesetzte Router “Peplink Balance 20X” Verwendung. Als Gegenstelle verwendeten wir einen “Peplink Fusion Hub”, dabei handelt es sich um eine Software-Lösung.

Weiterlesen

Switches für Privatanwender und kleine Unternehmen, die sich via Zyxel-Nebula verwalten lassen

Zyxel Networks bringt neue und kostengünstige 8-Port-Switches auf den Markt. Die Switches der GS1915-Serie sind sowohl mit als auch ohne PoE-Unterstützung erhältlich und lassen sich über die Cloud-basierte Managementlösung “Nebula” von Zyxel verwalten, die wir hier getestet hatten. Damit bieten sie Privatanwendern und kleinen Unternehmen einen Einstieg in Netzwerke, die über die Cloud administriert werden. Für Nebula steht auch eine mobile App zur Verfügung, die es den Anwendern ermöglicht, mehrere Geräte nahtlos zu verwalten und bei einem hohen Sicherheitsniveau einfach zu konfigurieren.

Weiterlesen

Genuss am Wochenende: Mehr Flexibilität auf dem Herd

Das neue Induktionskochfeld von Miele bietet nicht nur eine intuitive Bedienung, sondern auch ein flexibles Kochfeld, auf welchem bis zu fünf Töpfe oder Pfannen genutzt werden können. Zudem gibt es dreiundzwanzig Hilfsfunktionen, die perfekte Ergebnisse beim Braten erzielen sollen. Das TFT-Farbdisplay ist sieben Zoll groß und damit besonders komfortabel.

Weiterlesen

GoodNotes für iPads, iPhones und Macs jetzt kostenlos

Die Notizapp “GoodNotes” ist ab sofort kostenlos verfügbar. Die Software läuft auf iPads, iPhones und Macs und jeder Anwender kann jetzt bis zu drei digitale Notebooks nutzen, ohne dass dafür Kosten entstehen. Die App existiert seit 2011, kostete bislang 7,99 Dollar und ermöglicht das Teilen, Schreiben und Aufzeichnen von Notizen. Zahlt ein Anwender jetzt den Preis von 7,99 Dollar, so wird die App vollständig freigeschaltet, das bedeutet, die Zahl der Notebooks ist nicht mehr begrenzt, außerdem wird auch eine Handschriftenerkennung aktiviert.

Weiterlesen

Digitale Sicherheit 2022: Zuverlässige Schutzmaßnahmen der IT-Infrastruktur in der Cloud

Die Industrie 4.0 bietet zwar zahlreiche Vorteile wie Predictive Maintenance und Smart Monitoring, ist aber auch eine beliebte Angriffsfläche für Online-Attacken. Ransomware, Malware und Cryptojacking sind in der vernetzten Business-Welt an der Tagesordnung. Und die Zahl der digitalen Angriffe steigt weiter – ein Ende dieses Trends ist nicht in Sicht. Cyber-Kriminelle haben besonders die Cloud als Schwachstelle erkannt. Umso wichtiger ist es, eine effiziente und zuverlässige Sicherheitsstrategie für das Management von sensiblen und geschäftskritischen Daten in der Cloud zu finden.

Weiterlesen

DNS-Blocker, der dynamisch lernen kann

DNS ist einer der wichtigsten Dienste im Internet, aber leider auch einer der unsichersten, da er standardmäßig immer noch nicht verschlüsselt läuft. Damit gilt er als eine potentielle Schwachstelle für Netzwerke und Endpoints. Gefälschte Webseiten, die über DNS untergeschoben werden, ermöglichen Pharming- und Phishing-Attacken sowie Man-in-the-Middle-Angriffe. Außerdem lässt sich über sie auch Schadcode und Malware verbreiten. Traditionelles Blacklist-Filtering bietet hier keinen Schutz mehr, schließlich werden jeden Tag etwa 200.000 neue Domains registriert, von denen zirka 70 Prozent als potentiell gefährlich gelten.

Weiterlesen