Warum sich jedes Unternehmen als Bank betrachten sollte

Es sieht fast nach einer Zeitenwende aus: Im Dezember 2020 wurden rund 18.000 Unternehmen und Organisationen (darunter auch prominente wie einige US-amerikanische Ministerien und Teile des Pentagons) zu potenziellen Opfern des Sunburst-Angriffs, bei dem Angreifer die Systeme von SolarWinds kompromittierten und Malware in Updates der weit verbreiteten Orion-Netzwerkmanagement-Produkte des Unternehmens einfügten. Und nur wenige Wochen später stellte eine neue Sicherheitslücke in Microsoft Exchange-Servern Sicherheitsverantwortliche von mindestens 30.000 betroffenen Unternehmen vor große Herausforderungen – bis heute.

Weiterlesen

Cyber-Threat-Sensor von NTT nach dem Angriff auf SolarWinds

Qualifizierte Organisationen erhalten den Cyber Threat Sensor von NTT kostenlos. Auf diese Weise werden Behörden und Unternehmen in die Lage versetzt, ihr jeweiliges Risiko einzuschätzen und anschließend Maßnahmen zu ergreifen, die zum Eindämmen von Angriffen dienen, die mit den aktuellen Vorgängen bei SolarWinds in Zusammenhang stehen.

Weiterlesen

Kostenlose Lösung identifiziert SUNBURST-Angriffe

Das kostenlose Open-Source SUNBURST-Indentifikationswerkzeug von SentinelOne ermöglicht es Unternehmen festzustellen, ob ihre Geräte durch die SUNBURST-Malware gefährdet würden, die die Grundlage für die SolarWinds-Angriffskampagne darstellt. Das Tool hilft SolarWinds-Orion-Kunden also, rückwirkend zu bestimmen, welche Auswirkungen ein Angriff gehabt hätte. Es eignet sich aber auch für den Einsatz bei Nicht-SolarWinds-Kunden, da es feststellen kann, ob ihr Endpoint-Security-Provider in der Lage gewesen wäre, die hochwirksame SUNBURST-Attacke zu verhindern.

Weiterlesen

SolarWinds AppOptics im Test: Klarheit in Entwicklung und Administration

Bei AppOptics von Solarwinds® handelt es sich um eine Lösung auf Cloud-Basis, die sich sowohl zum Überwachen von Cloud-basierten, als auch von hybriden IT-Umgebungen eignet. Das Produkt ist nicht nur dazu in der Lage, Virtuelle Maschinen und Server im Auge zu behalten, sondern kann auch Anwendungen im Detail untersuchen und eventuell auftretende Leistungsprobleme plastisch darstellen. AppOptics kommt als Software-as-a-Service-Angebot und konnte in unserem Testlabor seine Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen.

Weiterlesen

Konfiguration leichtgemacht: der Network Configuration Manager von Solarwinds im Test

Solarwinds hat mit dem Network Configuration Manager, zum Testzeitpunkt war die Version 2019.4 HF 1 aktuell, ein Tool im Portfolio, das sich dazu eignet, die Konfigurationen von Netzwerk-Produkten zu bearbeiten und zentral zu verwalten. Mit der Lösung lassen sich gleichermaßen Switches, WLAN-Access-Points, Router, Firewalls und Load Balancer administrieren. Mit dem Werkzeug werden Administratoren in die Lage versetzt, ihre Arbeiten zu automatisieren, ein Vulnerabilty Assessment durchzuführen, Backups der Konfigurationen anzulegen und Compliance herzustellen. Der Network Configuration Manager konnte im Testlabor zeigen, was in ihm steckt.

Weiterlesen

Cloud-Technologien: Die allgegenwärtige IT

Die Cloud hat inzwischen überall auf der Welt – trotz anfänglicher Skepsis auch in Europa – Fuß gefasst. Cloud-Technologien wurden praktisch überall implementiert, im Geschäftsleben, bei der privaten Internet-Nutzung, im IoT-Bereich und so weiter. Deswegen ist es an der Zeit, einmal zu rekapitulieren, welche Cloud-Technologien es eigentlich gibt und was man bei ihrem Einsatz beachten sollte.

Weiterlesen

Geschäftsgeheimnis-Gesetz: IT-Unterstützung für effiziente Umsetzung nötig

Der Schutz des Intellectual Property im produzierenden Gewerbe ist angesichts globaler Wirtschaftsverflechtungen ein virulentes Problem: Der Schaden, der der deutschen Wirtschaft im vergangenen Jahr durch kriminelle Attacken entstanden ist, übersteigt laut einer aktuellen Bitkom Studie bereits die 100 Milliarden Euro-Grenze. 75 Prozent der befragten Unternehmen waren von einer solchen Attacke betroffen. Besonders auf dem Vormarsch dabei: Das Social Engineering. Dabei werden Mitarbeiter manipuliert, um sie zur Preisgabe von Informationen oder zur unwissentlichen Einschleusung von Spionagesoftware zu bringen.

Weiterlesen

SolarWinds erweitert Datenbank-Portfolio mit Database Performance Monitor für Cloud-native Umgebungen

SolarWinds ergänzt das Portfolio für das IT-Betriebsmanagement (IT Operations Management, ITOM) um den Database Performance Monitor (DPM). Nach der Übernahme von VividCortex im Dezember 2019 hat SolarWinds mit DPM das Produktangebot rund um die Datenbankverwaltung um detaillierte Echtzeit-Leistungsüberwachung von gängigen Open-Source-Datenbanken erweitert. DPM ergänzt das SolarWinds-Datenbank-Portfolio, das auch Database Performance Analyzer (DPA) umfasst, und ermöglicht es den Kunden, über einen einzigen Anbieter lokale, hybride und Cloud-native Datenbanken zu verwalten. Die Bereitstellung erfolgt – exklusiv bei SolarWinds – entweder lokal oder via SaaS.

Weiterlesen

SolarWinds verbessert seine Web Performance Monitoring-Produkte für alle IT-Umgebungen

SolarWinds kündigt Verbesserungen seiner Web Performance Monitoring-Produkte an. Dazu zählen das auf der SolarWinds Orion-Plattform basierte Tool Web Performance Monitor (WPM), jetzt WPM 3.0, und die SaaS-Lösung SolarWinds Pingdom. Mit diesen Produktupdates für das Web Performance Monitoring engagiert sich das Unternehmen weiter dafür, die Anforderungen von Technikexperten zu erfüllen, die in On-Premises-IT-Umgebungen innerhalb der Firewall sowie in hybriden und Public-Cloud-Umgebungen arbeiten.

Weiterlesen