Compliance bei verteilter Arbeit – Wie KI die Rechtsabteilung in 2022 verändern wird

Digital orientierte Unternehmen setzen heute auf die Automatisierung von Verträgen, um Vertragsabläufe zu vereinfachen, Prüfungs- und Umsatzzyklen zu beschleunigen und den Wert jedes Vertrags zu maximieren. Die automatisierten Arbeitsabläufe und Prozesse erleichtern einen Großteil der manuellen Dateneingabe und des Papierkrams, mit dem die Rechtsabteilung normalerweise zu kämpfen hat. Doch angesichts der heutigen verteilten Belegschaft und der steigenden Anforderungen an Rechtsabteilungen, strategische Aufgaben in Unternehmen zu übernehmen, wird die bisherige Art der Automatisierung im Jahr 2022 nicht mehr ausreichen.

Weiterlesen

Smarte Meetings: Nie wieder Protokoll schreiben

Online-Meetings bestimmen gerade den Alltag vieler Mitarbeiter im Home Office. Eigentlich sollen diese Besprechungen die Zusammenarbeit effizienter gestalten, Aufgabenbereiche abstecken oder wichtige Entscheidungen vorbereiten. Doch schon beim Verlassen des Meetings können Zuständigkeiten unklar sein. Welche Mitarbeiter kümmern sich um die anstehenden Aufgaben? Und wann war nochmal die Deadline? Gibt es im Meeting keinen Protokollanten, besteht die Gefahr, dass Meeting-Highlights und Verantwortlichkeiten verloren gehen oder Missverständnisse entstehen. Doch auch ein Protokollant ist nicht unfehlbar. Es können sich Fehler in die Notizen einschleichen oder es folgen wichtige Punkte im (Online-)Meeting so schnell aufeinander, dass es schwer ist zu folgen. Außerdem ist es nicht ganz einfach, Notizen zu machen und sich gleichzeitig aktiv an den Diskussionen zu beteiligen. Volles Engagement und Aufmerksamkeit aller Kollegen kann es nur geben, wenn sich jeder auf die Teilnahme fokussiert und nicht auf die eigenen Notizen.

Weiterlesen