Es kommt auf die Perspektive an: gestiegene Kundenerwartungen trotz mehr IT-Komplexität erfüllen

Mehr denn je treten Verbraucher aller Altersgruppen über digitale Wege mit Marken in Kontakt, nutzen Online-Dienstleistungen und kaufen bei E-Commerce-Anbietern ein, Kleidung und Elektronik genauso wie Lebensmittel. Unternehmen müssen sich an dieses veränderte Verhalten anpassen und überlegen, was dies für ihre kundenorientierten Anwendungen und IT-Infrastruktur bedeutet. Dieser Beitrag zeigt auf, wie Technologen die steigenden Kundenerwartungen an digitale Erlebnisse erfüllen können.

Weiterlesen

Kundentreue: Wer digitale Anwendungen weiterentwickelt, gewinnt

In den letzten 18 Monaten waren für Anbieter digitaler Anwendungen und insbesondere ihre Technologen stark gefordert: Als ihre Kunden gerade am Anfang der Pandemie plötzlich durch Lockdowns eingeschränkt wurden, mussten sie schnellstmöglich neue digitale Dienste entwickeln, um ihnen ein Stück weit Normalität zu ermöglichen. Seitdem ist die Nachfrage nach Innovationen und makellosen digitalen Erlebnissen nur noch weiter gestiegen – Verbraucher nutzen Apps inzwischen in einem Umfang, der vor der Pandemie unvorstellbar war.

Weiterlesen

Mit Vollgas in die Cloud – auf Kosten der Transparenz?

Die enorme Beschleunigung von Cloud-Computing-Initiativen war im letzten Jahr in vielen Unternehmen ein entscheidender Faktor, um die COVID-19-Pandemie zu überstehen. Dabei hat sich endgültig gezeigt, dass Cloud Computing eine höhere Geschwindigkeit, eine leichtere Skalierung sowie mehr Agilität und Resilienz ermöglicht. Deshalb wollen immer mehr Organisationen nicht nur einige wenige Anwendungen in der Cloud betreiben, sondern so schnell wie möglich wesentliche Teile ihrer IT-Umgebung in die Cloud verlagern.

Weiterlesen

Frage der Woche: Was erwarten Sie vom Jahr 2016? (Teil 4)

Heute der vierte Teil der Frage der Woche zum Thema “Marktprognosen für 2016”. Es äußern sich Flexera, Paessler, AppDynamics, Imperva,

Weiterlesen