QLogic bringt den ersten Fibre-Channel-Adapter für den Einsatz in Open-Compute-Servern

QLogic QOE2562

QLogic stellte jetzt den branchenweit ersten 8-GBit/-Fibre-Channel-Mezzanine-Adapter (FC) für Server vor, die den Spezifikationen des Open-Compute-Projekts (OPC) entsprechen. Die speziell für den Einsatz in OCP-Rechenzentren entwickelte Lösung bietet laut dem FC-Adapter-Spezialisten das in diesen Umgebungen geforderte Optimum an Sicherheit, eine hohe Leistung sowie Ausfallsicherheit und lässt sich zudem einfach verwalten. Zunächst kommt die Mezzanine-Karte QOE2562 mit dem auf den OCP-Standards beruhenden STRATOS S215-X1M2Z-Server von Quanta QCT zur Auslieferung und soll im April 2014 voraussichtlich auch bei anderen Partnern sowie den am QLogic Signature-Partnerprogramm teilnehmenden Unternehmen erhältlich sein.

Das von Facebook im Jahr 2011 gestartete Open-Compute-Projekt überträgt den Open-Source-Gedanken auf Rechenzentrumsinfrastrukturen. Ziel der Initiative ist, diese technisch effizienter und umweltverträglicher zu gestalten. Um dies zu erreichen, machen die angeschlossenen Mitglieder ihre Architekturkonzepte und Hardware-Spezifikationen öffentlich zugänglich. Dies schafft die Basis, um in offener und kollaborativer Zusammenarbeit vollständig offene Netzwerkhard- und -software zu entwickeln, zu validieren sowie zu testen und ermöglicht die schnellere Einführung innovativer Lösungen. QLogic ist der erste Hersteller, der einen auf die Eignung für den Einsatz in OCP-Rechenzentren getesteten und validierten Fibre-Channel-Adapter auf den Markt bringt.

“Eine steigende Zahl unserer Kunden möchten in ihren Fibre-Channel-Infrastrukturen gerne Open-Compute-Hardware nutzen. Die Partnerschaft mit QLogic ermöglicht uns, sichere und verlässliche Fibre-Channel-Lösungen anzubieten, deren Einsatz den Stromverbrauch in Open-Compute-Rechenzentren verringert und zu einer höheren Effizienz beträgt. Quanta QCT bietet Cloud-Service-Providern und Unternehmen bereits Produkte an, die sich durch die branchenweit niedrigsten Gesamtbetriebskosten auszeichnen. Die Zusammenarbeit mit QLogic ist daher für uns perfekt”, meint Mike Yang, Geschäftsführer von Quanta QCT.

Vikram Karvat, Vice President Marketing bei QLogic fügt hinzu: “Das Open-Compute-Projekt nahm in Mega-Rechenzentren seinen Ursprung, die auf Cloud Computing ausgelegt sind. Inzwischen halten OCP-Server jedoch ebenfalls in Unternehmen Einzug, bei denen die Speicheranbindung über Fibre Channel erfolgt. Mit unserem OCP-konformen Adapter bieten wir IT-Organisationen jetzt die Möglichkeit, ihre OCP-Server mit einer zuverlässigen für den Unternehmenseinsatz entwickelten Speichernetzwerklösung zu nutzen.”

Weitere Informationen: www.qlogic.com

[subscribe2]