Instaclustr unterstützt Karapace

Instaclustr erweitert seine Management-Plattform und unterstützt jetzt auch das Open-Source-Werkzeug Karapace. Dabei handelt es sich um eine Alternative zu den Tools “Kafka Schema Registry” und “REST-Proxy” von Confluent. Karapace steht unter der Apache-2.0-Lizenz und steht auf Github zum Download bereit. Das Projekt wurde 2020 gestartet, als Confluent ankündigte, seinen REST-Proxy und die Kafka Schema Registry unter seine Confluent-Community-Lizenz zu stellen. Karapace erfreut sich inzwischen großer Beliebtheit, da die Confluent-Lizenz restriktiver ist, als die zuvor eingesetzte Apache-2.0-Lizenz.

Screenshot: Sysbus

Instaclustr unterstützte die Schema Registry und REST-Proxy von Confluent, stellte jedoch fest, dass essenzielle Funktionen wie die Unterstützung für Protobuf-Nachrichtenformate nicht unter einer echten Open-Source-Lizenz verfügbar waren. Da Karapace ein adäquater Ersatz ist, unterstützt Instaclustr Aiven, um das Projekt mit Code- und Entwicklerressourcen voranzubringen. Instaclustr hat bereits mit dem Support für Protobuf-Schemata dazu beigetragen. 

„Instaclustr freut sich, nun eine echte Open-Source-Variante für seine Kunden anbieten zu können, die die Kafka Schema Registry oder den REST-Proxy nutzen wollen – ohne restriktive Lizenzen und das Risiko eines Vendor Lock-ins“, betont Paul Aubrey, VP of Product Management bei Instaclustr. „Die Zusammenarbeit mit Aiven für die Unterstützung von Protobuf ermöglicht es uns, das Karapace-Projekt als echte Alternative für alle Anwendungsfälle zu festigen. Für Apache Kafka und die Open-Source-Community ist das ein bedeutender Schritt nach vorne.“

„Unser Ziel mit Karapace ist, eine echte Open-Source-Alternative zu Confluents Schema Registry und Kafka REST-Proxy zu bieten“, sagt Soumya Bijjal, Senior Director Product Management bei Aiven: „Wir freuen uns, dass Karapace in der Open-Source-Gemeinschaft an Zugkraft gewinnt. Instaclustr hat für den Protobuf-Support bereits einen wichtigen Beitrag zur Codebasis geleistet. Die überwiegende Mehrheit von Aivens Apache-Kafka-Nutzern setzt Karapace bereits erfolgreich ein. Wir sind uns sicher, dass die Anwenderzahlen durch die Kollaboration mit Instaclustr steigen werden.“

Instaclustr arbeitet aktiv daran, Karapace für die Nutzer der Instaclustr-Plattform als vollwertige Ergänzung und vollständig verwalteten Ersatz für die Schema-Registry und den REST-Proxy von Confluent bereitzustellen. Die allgemeine Verfügbarkeit plant das Unternehmen für das erste Quartal dieses Jahres. 

Weitere Informationen: Instaclustr.com