D-Link DAP-1665 ermöglicht einfachen Umstieg auf 802.11ac

D-Link Wireless AC1200 Dual-Band Access Point DAP-1665
D-Link Wireless AC1200 Dual-Band Access Point DAP-1665

D-Link erweitert die 802.11ac-Produktfamilie und stellt mit dem Wireless AC1200 Dual-Band Access Point DAP-1665 eine vielseitige und schnell einsatzbereite Lösung vor, um die Reichweite eines vorhandenen WLANs zu verbessern oder ein vorhandenes LAN um Wireless AC zu erweitern. So können Nutzer ihr bisheriges Netzwerk im Handumdrehen in ein hoch performantes Highspeed-Netzwerk auf WLAN-AC Basis verwandeln. Der Access Point funkt simultan im 2,4- und 5-GHz-Frequenzband und erreicht dabei eine kombinierte Bandbreite von bis zu 1200 MBit pro Sekunde. Anwendern stehen somit im 2,4 GHz-Band 300 MBit pro Sekunde zum Surfen, für E-Mail oder zum Chatten zur Verfügung, während das störungsarme 5-GH-Band parallel mit bis zu 867 MBit pro Sekunde für schnelle Datentransfers genutzt werden kann. Der DAP-1665 ist ab sofort in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 109 Euro beziehungsweise 105 Schweizer Franken.

Mit seinen fünf Betriebsmodi passt sich der Wireless Access Point ganz flexibel den Anforderungen des Nutzers an. Ohne Aufpreis zu zahlen liefern beispielsweise viele Internetprovider nur ein normales Kabel- oder DSL-Modem ohne WLAN-Funktion. Hier kommt der DAP-1665 ins Spiel: Verbunden mit dem Modem dient er im Access Point-Modus als zentraler Verbindungspunkt ins Internet für alle WLAN-Geräte zu Hause. Praktisch ist auch der Client-Modus: Auf Netzwerkkabel angewiesene Spielekonsolen oder Smart TVs werden mit dem DAP-1665 WLAN-fähig. Dieser verbindet sich mit dem heimischen WLAN und ermöglicht so den drahtlosen Zugriff von Konsole oder TV auf das Internet. Sollten zwei verschiedene Netzwerke miteinander verbunden werden, wird der Bridge-Modus mit Access Point aktiviert. Dabei kann der DAP-1665 auch gleichzeitig zur Anbindung von Clients fungieren. Der Repeater-Modus dagegen erweitert ein bestehendes WLAN und schließt Funklöcher in betroffenen Räumlichkeiten. Über den Gigabit LAN-Anschluss profitieren zudem auch Gigabit LAN-Geräte von der hohen Leistung von Wireless AC, da bei der drahtlosen Datenübertragung mehr Bandbreite als bei den bisher gängigen WLAN-Standards zur Verfügung steht.

Zum Schutz des Netzwerkes und des drahtlosen Datenverkehrs bietet der DAP-1665 WEP-Verschlüsselung mit 64/128 Bit sowie WPA und WPA2. Das Gerät unterstützt zudem Wi-Fi Protected Setup (WPS): Soll ein weiteres WPS-fähiges Gerät zum WLAN hinzugefügt werden, genügt das Drücken auf die WPS-Taste des Access Point und des zweiten Geräts. Die schnelle und sichere Konfiguration erfolgt dann automatisch. Des Weiteren kann der Zugriff auf das Netzwerk mittels MAC-Adressfilterung kontrolliert und die Sichtbarkeit des Netzwerknamens (SSID) für Außenstehende deaktiviert werden.

Weitere Informationen: www.dlink.com