RPA Fast Lane: CGI begleitet Unternehmen in einer Woche zur RPA-Lösung

Autor/Redakteur: Markus Heinrich, Director verantwortlich für Innovation & Strategy bei CGI/gg

Die Einführung von intelligenten Automatisierungssystemen bei digitalen Produktions- und Geschäftsprozessen bedeuten für viele Unternehmen eine deutliche Entlastung ihres Arbeitsalltags. Besonders bewährt hat sich in der Hinsicht die Robotic Process Automation (RPA). Mit seiner neuen RPA Fast Lane verspricht CGI einen vollumfänglich einsetzbaren Softwareroboter innerhalb einer Woche.




Markus Heinrich, Director und verantwortlich für Innovation & Strategy bei CGI in Hamburg. (Quelle: CGI)

Wirtschaftlich herausfordernde Zeiten wie die Aktuelle zeigen auf, dass auch etablierte Geschäftsmodelle durch besondere Umstände schnell ins Wanken geraten können. Aufgrund von Umstrukturierungen, plötzlich rasant ansteigenden Auftragsvolumina oder auch personellen Einschränkungen summieren sich häufig vermeintlich einfache, kleine Aufgaben. Wird hier nicht zügig eingegriffen, verlangsamen sich nach und nach gesamte Prozessketten. Betroffen sind nahezu alle Unternehmen, von kleinen und mittelständischen Firmen bis hin zu Großkonzernen.

Entlastung bieten hier Robotic-Process-Automation (RPA)-Lösungen. Ein Bot kann wiederkehrende, regelbasierte, manuelle Tätigkeiten übernehmen und automatisieren, etwa das Abrufen von Informationen aus unterschiedlichen Datenbanken oder die Weiterleitung von Wartungsberichten an verschiedene Systeme und Abteilungen.

Erstellung eines einfachen Bots innerhalb einer Woche

Nicht jedes Unternehmen kann und möchte unmittelbar mit einer strategischen, groß ausgelegten RPA-Implementierung starten. Deshalb bietet CGI nun bewusst eine schnelle und einfach umsetzbare Lösung für kleine Projekte. Dank der neuen CGI-Lösung „RPA Fast Lane“ dauert die Implementierung eines derartigen Bots lediglich eine Woche. Er kann als schnelle erste Hilfe dienen, um Unternehmen Entlastung in schwierigen Zeiten oder Situationen zu bieten. Anwender erhalten dadurch kurzfristig neue Freiräume für die Durchführung von höherwertigen, wertschöpfenden Aufgaben.

Für die Implementierung eines einfachen Bots mit der RPA Fast Lane sind lediglich die folgenden Schritte erforderlich:

  • Nutzung eines handelsüblichen Notebooks
  • Installation von RPA-Technologie auf dem Notebook
  • Einbindung des Notebooks in die IT-Landschaft ohne Eingriff in die bestehende Anwendungs- und Systemlandschaft
  • Zusammenstellung eines Projektteams
  • Auswahl und Analyse eines Prozesses
  • Use-Case-Entwicklung
  • Entwicklung, Testing und Inbetriebnahme des Roboters
  • Überwachung des Roboters

Anwendungsfälle für einen schnell produktiv zu nehmenden Bot finden sich in der Produktionsbranche beispielsweise in der Kunden- und Partnerbetreuung: von der Aktualisierung von Kundendaten und der Bearbeitung von Lieferantendaten und Bestellungen über den automatisierten Versand von Unterlagen an Kunden und Geschäftspartner bis zur Erstellung von Rechnungen, Statistiken oder Auswertungen.