Zerto erweitert seine Plattform um Support für Kubernetes

Die IT-Resilience-Platform vom Zerto soll in Zukunft auch Cloud-native Anwendungen unterstützen. Schon jetzt bietet die skalierbare Lösung Datensicherheit, Disaster-Recovery und Mobilität für lokale und Cloud-Applikationen. Die kommende Version soll nun auch Kubernetes supporten. Der plattformunabhängige Support soll den Schutz von Applikationen in Vmware Tanzu, IBM Cloud Kubernetes Service, Amazon Elastic Kubernetes Service (Amazon EKS), Microsoft Azure Kubernetes Service (AKS), Google Kubernetes Engine (GKE) und Redhat Open Shift möglich machen.

Zerto erweitert seine IT-Resilience-Platform auf Kubernetes (Grafik: Zerto)

Zerto für Kubernetes wird folgende Funktionen umfassen:

  • Datensicherheitsfunktionen in Form von Code: Datensicherheit und Disaster-Recovery vom ersten Tag an in den Lebenszyklus der Anwendungsbereitstellung.
  • Kontinuierliche Replikation: Die kontinuierliche Replikation bietet Schutz und schnelle Wiederherstellung persistenter Volumes in und zwischen Clustern, Rechenzentren oder Clouds.
  • Schutz von Anwendungen: Zusätzlich zum Schutz persistenter Daten können komplexe Anwendungen als eine in sich geschlossene Einheit geschützt, verschoben und wiederhergestellt werden, einschließlich aller zugehörigen Kubernetes-Objekte und Metadaten.
  • Kurze RPOs für Kubernetes: Kontinuierliches Journaling für Kubernetes-Anwendungen, einschließlich PersistentVolumes, StatefulSets, Deployments, Services und ConfigMaps.
  • Wiederherstellung auf einen bestimmten Zeitpunkt: Das granulare Journal bietet Tausende von Wiederherstellungs-Kontrollpunkten, um die Herausforderungen der synchronen Replikation zu bewältigen und zugleich mehr Wiederherstellungs-Zeitpunkte bereitzustellen als herkömmliche Backups.
  • Unterstützung der geordneten Wiederherstellung von Microservices für komplexe Anwendungen.
    Einfachheit: Einfache Verwaltung mit leistungsstarkem kubectl-Plugin und nativen Kubernetes-Tools.
  • Unterbrechungsfreie Wiederherstellung und Tests: Instanziieren Sie in Minutenschnelle eine vollständige, funktionsfähige Kopie einer gesamten Anwendung, so wie sie zu einem beliebigen Zeitpunkt war, um die Anwendung zu testen oder sie nach Datenbeschädigung oder Ransomware wiederherzustellen, ohne die Produktion zu stören.
  • Automatisierte Workflows: Workflows für Failover, Failover-Test, Wiederherstellung, Rollback-Wiederherstellung und Commit-Wiederherstellung.

Zerto für Kubernetes wird vorausichtlich in einem Produktupdate im nächsten Jahr veröffentlicht werden. Für interessierte Kunden startet ein Early-Adopter-Programm noch in diesem Jahr.

Weitere Informationen: www.zerto.com/zerto-for-kubernetes