acontis kündigt eine Type 1 Real-time Hypervisor-Virtualisierungsplattform an

acontis gibt die Verfügbarkeit eines neuen Type 1 Hypervisors für seine Echtzeit-Technologie, den acontis Hypervisor, bekannt. Diese Erweiterung der vorhandenen Echtzeitlösungen von acontis ermöglicht es jetzt Kunden, die Anforderungen an noch anspruchsvollere Anwendungsfälle zu erfüllen. Der Hypervisor eignet sich für IIoT-Geräte (Industrial Internet of Things), Edge-Controller sowie High-End Echtzeit Hardware und Workload-Konsolidierung.

Grafik: actonis

Das neue Produkt von acontis kombiniert die vorhandene acontis Virtual Machine Hypervisor-Technologie für Echtzeitbetriebssysteme (RTOS VM) mit dem de-facto Industriestandard KVM (Kernel Virtual Machine) für Standardbetriebssysteme. Mit der vorhandenen, industrieerprobten Echtzeit-Virtualisierungstechnologie von acontis können mehrere harte Echtzeit-Betriebssysteme (Echtzeit-Linux, VxWorks und so weiter) in nativer Geschwindigkeit ausgeführt werden. Mittels KVM lassen sich nun mehrere Standard-Betriebssysteme wie Windows und Linux (Ubuntu, Debian, Fedora etc.) parallel zu den Echtzeit-Betriebssystemen betreiben. Für maximale Performance bietet KVM neben der eigentlichen Virtualisierung auch Paravirtualisierung und Passthrough von PCI-, USB- und VGA-Geräten. Die Gastbetriebssysteme sind dabei völlig unabhängig und voneinander getrennt und können jederzeit neu gestartet oder vollständig heruntergefahren werden, während die anderen Gäste davon unbeeinflusst fortfahren.

Weitere Informationen: https://www.acontis.com/de/acontis-hypervisor.html