Elcomsoft Phone Viewer in Version 2.20 extrahiert Informationen aus verschlüsselten Backups

ElcomSoft aktualisiert Elcomsoft Phone Viewer, ein einfach zu bedienendes Tool für forensische Ermittlungen, wodurch schnell Informationen aus mobilen Backups ausgelesen werden können. Die neue Version bietet direkte Unterstützung für verschlüsselte iTunes-Backups, so dass Ermittler passwortgeschützte Daten auslesen können, ohne sie über andere Tools entschlüsseln zu müssen. Darüber hinaus setzt die Version 2.20 ein neues Web-Plugin ein, um Lesezeichen, Suchhistorie und Browserverlauf samt Snapshots von geöffneten Browser-Tabs in iOS und Blackberry 10 anzuzeigen.

Die neue Version bietet Unterstützung für Media-Alben für iOS- und Blackberry 10-Backups und damit einen bequemen Zugang zu Mediengalerien mit einer großen Anzahl von Dateien. Bilder und Videos werden automatisch in Alben kategorisiert, ähnlich wie bei denen in iOS-Geräten. Wenn Medien exportiert werden, erstellt das Tool automatisch eine passende Ordnerstruktur.

„Unser oberstes Ziel ist es, die richtige Balance zwischen Funktionen und Benutzerfreundlichkeit herzustellen“, sagt Vladimir Katalov, Geschäftsführer von ElcomSoft. „Die Erfahrung unserer Kunden zeigt, wie wichtig es ist, ein schnelles, einfaches Tool bereitzustellen, das ohne viel Lernaufwand unkompliziert zu benutzen ist. Elcomsoft Phone Viewer ist eine perfekte Lösung für Experten, die Geschwindigkeit, Bequemlichkeit und Einfachheit über Umfang und Komplexität klassischer forensischer Suiten stellen. Durch die Möglichkeit eines direkten Zugriffs auf verschlüsselte Daten und die Einführung von Mediengalerien und des neuen Web-Viewers haben wir unser Produkt leichter bedienbar und leistungsstärker zugleich gemacht.“

Ab dieser Version lässt sich Phone Viewer als ein eigenständiger Forensik-Viewer verwenden. Da ebenfalls passwortgeschützte Offline-Backups von iTunes direkt unterstützt werden, kann der Viewer sofort Informationen aus verschlüsselten Backups auslesen, ohne dass Elcomsoft Phone Breaker oder ein anderes Tool verwendet werden müssen, um das Backup zuerst zu entschlüsseln. Während Phone Viewer kein unbekanntes Passwort entschlüsseln kann (man muss dafür Phone Breaker verwenden), ist ein vorheriges Entschlüsseln von Offline-Backups nicht mehr erforderlich.

Das neue Web-Plugin zeigt Browserverlauf, Suchhistorie und Lesezeichen des Benutzers an sowie Browser-Tabs samt Snapshots von besuchten Internetseiten. „Die Möglichkeit, auf die letzten Online-Aktivitäten des Users zugreifen zu können, kann ausschlaggebend für Untersuchungen sein, während Snapshots von geöffneten Browser-Tabs oft die letzten verfügbaren Beweisstücke sein dürften, um zu zeigen, dass eine bestimmte Webseite besucht wurde,“ erklärt Katalov.

Elcomsoft Phone Viewer, seit Dezember 2014 auf dem Markt, ist ein kompaktes und schnelles mobiles Tool für Forensiker, das ihnen ermöglicht, Informationen einzusehen, die in ungeschützten lokalen und Cloud-Backups gespeichert sind. Indem Backups von beliebten Geräten wie von Apple, Blackberry und Windows unterstützt werden, bietet Phone Viewer Zugriff auf Kontakte, Nachrichten, Anruflisten, Notizen und Kalender, Multimedia-Dateien und Web-Aktivitäten und ermöglicht die Anzeige von Informationen über das Gerät. Das kleine, leicht erschwingliche Tool bietet eine einfache und komfortable Benutzeroberfläche, die mit der von Elcomsoft Phone Breaker übereinstimmt, sodass kein zusätzlicher Lernaufwand erforderlich ist.

Elcomsoft Phone Viewer ist ab sofort verfügbar. Die Einzellizenz der Standardedition ist für 79 Euro (USD 79) zuzüglich Mehrwertsteuer erhältlich. Zu diesem Zeitpunkt steht Elcomsoft Phone Viewer für Windows-PCs zur Verfügung; eine Mac-Version ist in Entwicklung. Elcomsoft Phone Viewer läuft auf 32-Bit- und 64-Bit-Geräten mit Windows Vista und neuer sowie auf den Server-Betriebssystemen Windows 2003, 2008 und 2012. Elcomsoft Phone Viewer arbeitet, ohne dass Apple iTunes oder Blackberry Desktop Software installiert werden müssen.

Weitere Informationen: www.elcomsoft.de