Giada präsentiert neuen Micro-Server GT400 für kleine und mittelständische Unternehmen

giada_gt400-4

Giada Technology präsentiert den neuen Micro-Server GT400. Der Server ist mit einem Vier-Bay-Storage-System ausgestattet und kann mit den Betriebssystemen Windows oder Linux betrieben werden. Er zeichnet sich durch geringen Energieverbrauch und 24/7-Verfügbarkeit aus. Der GT400 unterstützt die RAID-Level null, eins, fünf und zehn und bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie Start-Ups alle erforderlichen Funktionen für sicheres und komfortables File-Sharing und Arbeiten im Netzwerk. Das Produkt eignet sich bestens für kleine Data Center oder auch als File-, Web-, Mail- oder Print-Server.

Micro-Server erfreuen sich aufgrund ihres geringen Formfaktors steigender Beliebtheit, da sie sich – in den unterschiedlichen Ausbaustufen – sowohl für Data Center als auch als Storage-Systeme eignen. Auch in der Kategorie der Micro-Server gilt, dass es kein Produkt gibt, das sich für alle Einsatzzwecke gleichermaßen anbietet – sei es hinsichtlich des System-Designs oder der Prozessor-Wahl. Der GT400 kann mit einem Linux-Derivat wie Novell SLES 11 SP3, Red Hat Enterprise Linux 7.0 oder Ubuntu Server 14.04 sowie mit den Microsoft-Betriebssystemen Windows Server 2008 R2, Windows Server 2012 oder Windows Server 2012 R2 genutzt werden.

Giada hat den neuen Micro-Server speziell für kleine und mittelständische Unternehmen, Start-Ups oder auch Arbeitsgruppen in großen Unternehmen entwickelt. Die richtige Wahl des Servers ist für den reibungslosen Geschäftsbetrieb eines Unternehmens von wesentlicher Bedeutung, denn die Arbeit im Netzwerk und ein komfortables File-Sharing entscheiden über die Effizienz und die Produktivität der Mitarbeiter.

Ausgestattet mit einem Intel Celeron 1037U Dual-Core-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1,8 GHz und einem Stromverbrauch von weniger als 17 Watt wird der GT400 auch höchsten Ansprüchen an High-Speed-Computing gerecht und arbeitet dabei sehr energieeffizient. Im Vergleich zu Servern mit Atom-CPU bietet der stabile und verlässliche Server eine starke Prozessorleistung.

Der GT400 verfügt über die zwei integrierten Gigabit-Ethernet-Verbindungen Intel 210AT und 82579LM. Sie erreichen einen Netzwerk-Durchsatz von bis zu einem Gigabyte pro Sekunde pro Port und erfüllen damit die gängigen Netzwerk- und Bandbreiten-Anforderungen in kleinen und mittelständischen Unternehmen. Im Vergleich zu üblichen Network-Control-Chips in Consumer-Produkten gewährleistet der Intel-Controller eine weit höhere Stabilität und eine geringere Zahl an Paketverlusten.

Die beiden SO-DIMM-Slots, ein m-SATA SSD-Port und vier HDD-Ports sorgen für hohe Skalierbarkeit. Die SO-DIMM-Slots des GT400 unterstützen DDR3 1333/1600MHz. Der Speicher kann für eine noch höhere Performance auf bis zu 16 GByte erweitert werden.

Der GT400 ist mit einen performanten m-SATA SSD 3.0-Port ausgestattet, der SATA3.0 unterstützt und eine maximale Lesegeschwindigkeit von bis zu sechs GBit pro Sekunde erzielt. Zudem kann der Server m-SATA-SSDs mit verschiedenen Kapazitäten aufnehmen, um der jeweiligen Betriebssystem-Installation und den individuellen Anforderungen des Unternehmens gerecht werden zu können.

Intels Rapid Storage Technology unterstützt RAID null, eins, fünf und zehn und bietet damit bestmögliche Flexibilität. Unternehmen können sowohl 2,5 Zoll- als auch 3,5 Zoll-HDDs in den Server GT400 einsetzen. Die Unterstützung der RAID-Level null, eins, fünf und zehn und der High-Performance-Chipsatz HM77 gewährleisten hohe Schreib- und Lesegeschwindigkeiten sowie eine sichere und zuverlässige Datenspeicherung.

Der GT400 Micro-Server nutzt verschiedene Mechanismen, um Sicherheit zu gewährleisten. So garantieren die Griffverriegelung, das Schloss und die Diebstahlsicherung K-Lock, dass der Server gut geschützt ist. Darüber hinaus ist der Server mit der eigenentwickelten und patentierten Technologie “Jehe Active Hardware Control“ (JAHC) ausgestattet. Diese Technologie verfügt über integrierte Funktionen für die aktive Hardware-Überwachung, die einen unbeaufsichtigten Betrieb ermöglichen. Hierzu zählt die Funktion „Auto Power On“, die den PC startet, nachdem er von der Stromversorgung getrennt wurde, sowie die Funktion, die den PC automatisch zu einem definierten Zeitpunkt hoch- oder herunterfährt. Diese Funktionen steigern die Benutzerfreundlichkeit sowie die Betriebssicherheit und vereinfachen die Administration.

Der GT400 bietet optional auch eine Wireless-Router-Funktion. Hierfür muss das Gerät mit einem Control-Chip und vier externen, abnehmbaren Antennen ausgestattet werden. Mit der 2,4 GHz/5 GHz-Doppelfrequenz-Technologie kann der Server eine drahtlose Übertragungsrate von bis zu 600 MBit pro Sekunde erreichen. Der professionelle rauscharme Verstärker verbessert aufgrund der höheren Signalstärke und der besseren Durchdringung der Funksignale darüber hinaus die Performance und die Stabilität.

Der Micro-Server GT400 ist ab sofort bei dem Distributor Concept International (www.concept.biz) sowie über qualifizierte Fachhändler und Systemintegratoren erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung für das Barebone-Produkt beträgt 330 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer.

Weitere Informationen: www.giadatech.com