In drei Schritten zur effektiven Cybersecurity-Strategie

Autor/Redakteur: Jan Patrick Schlögell, Regional Director Central Europe bei SonicWall/gg

Viele Unternehmen verfolgen immer noch veraltete Ansätze bei der Absicherung ihrer IT-Landschaft. Ein gefährliches Spiel im Zeitalter der hyper-verteilten, allerorts und jederzeit verfügbaren IT. Die aktuell wachsende Zahl an Mitarbeitern, die aus dem Home Office Unternehmensdaten abruft, verschärft die Situation, da sie Cyberkriminellen weitere Angriffsflächen öffnet. Um heute die Vielzahl und die Komplexität der Bedrohungen in den Griff zu bekommen, hilft nur ein umfassendes Cybersecurity-Konzept. Wir zeigen, welche drei Aspekte dieses berücksichtigen sollte.

Bild: SonicWall

Die Digitalisierung hat für nahezu alle Arten von Betrieben eine neue Arbeitsrealität geschaffen. Nicht nur große internationale Unternehmen setzen heute auf eine umfassende IT-Infrastruktur zur Organisation und Optimierung der Arbeitsabläufe. Auch die scheinbar beschauliche regionale Filial-Bäckerei zum Beispiel, nutzt mittlerweile in der Regel komplexe über mehrere Standorte verteilte IT-Systeme, um die Warenlogistik effizient zu gestalten oder Kassensysteme miteinander zu verbinden.

Die Absicherung der wachsenden Zahl von Geräten, die zunehmend auch noch mobil genutzt werden, überfordert dabei nicht wenige Unternehmen und sprengt häufig ihre Budgets. Zwischen dem eigentlich erforderlichem Personal für Cybersecurity und den tatsächlich vorhandenen Mitarbeitern klafft dann in vielen Fällen eine riesige Cybersecurity-Lücke: Malware wird so Tür und Tor geöffnet.

Neben dem explosionsartigen Anstieg der Endpunkte sehen sich Cybersecurity-Spezialisten einer weiteren Schwierigkeit gegenüber: Die Angriffe der Cyberkriminellen werden immer raffinierter. Zero-Day-Attacken und andere neuartige Bedrohungen können herkömmliche Firewalls und Sandboxen erfolgreich und mit alarmierender Häufigkeit umgehen. Dateilose Angriffe, speicherbasierte Malware und Seitenkanal-Attacken gehören nun zum Standardrepertoire der Hacker. Hinzu kommt, dass diese ihre Strategie immer wieder neu ausrichten und in rasantem Tempo neue Taktiken entwickeln. Laut einer Erhebung der Security-Experten von SonicWall ist die Anzahl von noch nie dagewesenen Angriffs-Varianten mit Stand 2020 gegenüber dem Vorjahr um 145 Prozent gestiegen. Organisationen melden ebenfalls eine 60-prozentige Veränderung der Bedrohungsarten und eine Zunahme der Anzahl und Häufigkeit von Bedrohungen um 45 Prozent.