IGEL ermöglicht schnelles Wachstum von Linux OS-basierten Geräten

IGEL gibt die Veröffentlichung eines neuen IDC InfoBrief bekannt: „Leverage Linux to Transform Endpoints and Thrive in the Cloud and Edge Revolution“ (Endpoint-Transformation und erfolgreiche Cloud- und Edge-Revolution mit Linux). Laut IDC ist Linux das am schnellsten wachsende Betriebssystem (OS) für Endgeräte und wurde 2018 erstmals häufiger gekauft als Windows für Thin Clients. Damit erzielte es zwischen 2015 und 2018 ein jährliches Wachstum in Höhe von sechs Prozent, während Windows OS im selben Zeitraum einen jährlichen Rückgang von fünf Prozent zu verzeichnen hatte.

Screenshot: Sysbus

Die digitale Arbeitswelt von heute verlangt mehr denn je nach Schnelligkeit, Collaboration und Innovation. Zudem gehört ein immer größerer Teil der Belegschaft den Millennials und der Generation Z an. IDC schätzt, dass diese beiden Generationen bis 2025 an die 75 Prozent aller Arbeitskräfte ausmachen werden. Für diese hypermobilen Mitarbeiter sind hohe Performance und ein makelloses Benutzererlebnis angeblich unverzichtbar. 

Um diesen Anspruch zu erfüllen, benötigt man jetzt wachsende cloudbasierte Workspaces, die im Vergleich zu traditionellen EUC-Geräten höhere Produktivität, Sicherheit und Manageability bereitstellen – und das bei niedrigeren Kosten. Die Unterstützung von Cloud-Workspaces auf dem Endpoint macht die Stärke und Flexibilität von Linux OS aus. Mit geringeren Aufwand, höherer Sicherheit, mehr Flexibilität und einem einheitlichen Endgerätemanagement entwickelt sich Linux auf dem Endpoint immer schneller zu einem De-facto-Standard für cloudbasiertes Endpoint Computing (EUC).

„Die Endpoint-Transformation mit Linux ist für Unternehmen eine einmalige Gelegenheit, dem hypermobilen Benutzer cloudähnliche Services bereitzustellen und zugleich die IT-Ziele zu erfüllen“, sagt die Autorin des IDC InfoBrief, Archana Venkatraman, Research Manager bei European Datacenter Research, IDC. „Aus der Cloud- und IT-Consumerization ergeben sich völlig neue Erwartungen der Mitarbeiter an die IT, was Geschwindigkeit, Collaboration und Innovation angeht. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, Endpoints cloudfähig zu machen, um die Mitarbeiterproduktivität zu steigern und diese Revolution erfolgreich zu meistern.“

Das IGEL OS bietet höchste Endgerätesicherheit, unterstützt beliebige virtuelle oder Cloud-Umgebungen wie Citrix, VMware, Amazon Web Services, Microsoft Azure oder Google Cloud und läuft auf jeder kompatiblen x86-Endgerätehardware – für produktives und sicheres Computing ohne Standorteinschränkungen. 

Weitere Informationen: https://www.igel.com/wp-content/uploads/2019/06/IDC-Infobrief-Leverage-Linux-to-Transform-Endpoints-Jun-2019.pdf