Quantum mit neuer “Converged Tape Appliance” für Veeam-Umgebungen

Mit der neuen “Converged Tape Appliance” ermöglicht es Quantum den Nutzern von Veeam-Umgebungen, Offline-Backups schnell und einfach zu erstellen, zu beschaffen, zu installieren und zu konfigurieren. Durch das Speichern der Backupdaten auf Tapes sind diese vor Ransomware geschützt. Die Lösung ist als Einzelposten erhältlich, was den Kauf und die Implementierung einer für Veeam-Backups optimierten Tape Library-Plattform erleichtert.

Die neue Converged Tape Appliance ist vor allem für Anwender geeignet, die einen effektiven Schutz gegen Ransomware suchen. In den vergangenen drei Jahren ist die Zahl entsprechender Attacken exponentiell angestiegen, die Schäden beziffern sich in Milliardenhöhe. Tapes als offline Speichermedien besitzen keine physische Verbindung zum Netzwerk und stellen so eine wirksame Barriere gegen Ransomware und Malware dar. Der Einsatz von Tape als Teil einer Best-Practice-Datensicherungsstrategie ermöglicht es Kunden, unverfälschte Daten wiederherzustellen und Betriebsunterbrechungen zu minimieren.

In der Vergangenheit brauchten Nutzer einen dedizierten externen physischen Server, um Tape-Backups mit Veeam Backup & Replication über einen Veeam Tape-Server zu erstellen. Quantum hat sich dieser Herausforderung angenommen und einen Blade-Server direkt in seine Scalar i3-Tape-Library-Plattform integriert. Dadurch entfällt die Beschaffung, Installation und Konfiguration eines dedizierten externen Servers, was es Kunden erleichtert, Tapes in einer Veeam-Umgebung zu erstellen. Nutzer profitieren von den Vorteilen von Tape zum unkomplizierten Schutz vor Ransomware. Die Converged Tape Appliance wird als Einzelposten angeboten, damit VARs und Distributoren ihren Kunden eine einfache Lösung aus einer Hand anbieten können. Converged Tape Appliances für Veeam-Umgebungen sind ab sofort und ab 14.800 Euro (UVP) erhältlich.

Weitere Informationen: https://www.quantum.com/de