Manuelles Testen war gestern

Autor/Redakteur: Neil Batstone, General Manager EMEA bei Worksoft Inc./gg

Weltweit ersetzen Organisationen ihre traditionellen, manuellen und skriptbasierten Testverfahren zunehmend durch intelligente Automatisierungslösungen. Ihr Ziel: Ausfallzeiten reduzieren, Fehler vermeiden und Projektzeiten signifikant verkürzen. Trotzdem unterschätzen viele Unternehmen weiterhin die Möglichkeiten, die ihnen intelligente Automatisierungslösungen bieten. Zwei Beispiele aus der Praxis zeigen, wie sich eine Testabdeckung von 85 Prozent und eine Reduzierung der Projektzeiten um 40 Prozent erzielen lässt.

Betrachten wir zuerst das Unternehmen YETI Coolers, ein Premium-Hersteller von Drinkware und Getränkekühlern. YETI stellt robuste, widerstandsfähige Outdoor-Lifestyle-Produkte her, die auch widrigsten Umständen trotzen.

YETI: Testteam oder Automatisierung?

Das rasante Wachstum hatte insofern einen Nachteil, dass das Unternehmen unter Druck geriet, seine Geschäftsprozesse an die wachsenden Anforderungen schnell anzupassen. Daher entschloss sich die Geschäftsführung, SAP S/4HANA einzuführen. Mit Tests auf Ad-hoc-Basis und ohne ein dediziertes Team wurde schnell deutlich, dass eine Automatisierung der funktionalen Tests erfolgen musste, um Geschäftsunterbrechungen vor und nach der Bereitstellung von HANA zu vermeiden. Diese Ziele galt es dabei zu erreichen:

  • schnell komplexe, umfassende Tests entwickeln und beibehalten;
  • die Integrität bestehender Systeme bewahren;
  • Produktionsfehler reduzieren;
  • die Testqualität verbessern;
  • kritische Geschäftsprozesse validieren, um Geschäftsunterbrechungen zu vermeiden;
  • Testzyklen verkürzen.

Auf Basis dieser Ziele führte YETI tägliche Regressionstests mit Worksoft Certify ein. Funktionale Tests laufen zukünftig automatisiert ab, somit werden auch die Kundenprozesse optimiert.

YETI setzt fortan auf das automatische Erkennen und Testen von Geschäftsprozessen durch Worksoft. Anschließend können diese Prozesse dokumentiert, validiert und für den SAP-Einsatz optimiert werden. Die IT-Teams des Unternehmens verwendeten skriptbasierte Tests, die die alltäglichen Vorgänge des Kerngeschäfts von YETI imitierten. Dadurch basieren die Tests auf tatsächlichen Geschäftsprozessen. YETI automatisierte ebenfalls die Endnutzer- und Performance-Tests, wodurch auch in diesen Bereichen das manuelle Testen zukünftig überflüssig ist.

Citrix: einfach schneller testen

Das zweite Beispiel für ein Unternehmen, das Hilfe für intelligente Automatisierung suchte, war Citrix. Das Unternehmen formuliert den eigenen Anspruch, weltweit die besten integrierten Technologieservices für Apps und Daten zu entwickeln. Wie YETI erhoffte sich Citrix, mittels Automatisierung die Qualität von Geschäftsprozessen zu verbessern. Ziel des Unternehmens war es, seine IT kontinuierlich und schnell an die gestiegenen geschäftlichen Anforderungen anzupassen. Die Intention war klar: Weniger Fehler in den Geschäftsprozessen bedeuten weniger Ausfallzeiten, effizienteres Arbeiten, geringere Kosten und verringerte Risiken.

Citrix entschied sich für Worksoft Certify. Benutzerakzeptanztests wurden fortan überflüssig. Denn dank der Automatisierung und der damit verbundenen höheren Testausführungsgeschwindigkeit arbeiteten die Mitarbeiter nun deutlich schneller. Zudem konnte Worksoft Certify Lösungen schneller liefern und Produktionsfehler reduzieren. Die nahtlose Automatisierung ermöglicht Systemintegrationstests und eine Validierung der kritischen End-to-End-Geschäftsprozesse.

Fazit

Zwar sind YETI und Citrix zwei sehr unterschiedliche Unternehmen mit verschiedenen geschäftlichen Anforderungen, Zielen und Prozessen. Doch beiden gelang es durch Automatisierung, die Qualität und Sichtbarkeit mit der erweiterten Testabdeckung zu verbessern. Beide Unternehmen können ihre Zeit nun viel effektiver nutzen und Organisationsprobleme fast gänzlich verhindern. James Croaff von YETI Coolers fasste es in seinem Vortrag auf der Veranstaltung SAPPHIRE NOW so zusammen: „Die Qualität unserer Softwaresysteme zeigt, dass wir mit Automatisierung Erfolg haben.“

Mithilfe der Automatisierung kann YETI einheitliche Testprogramme für seine vernetzte Unternehmenslandschaft und das interne SAP-System erstellen. Mit Erfolg: Bereits nach sechs Monaten Nutzung der Automatisierungslösung erhöhte sich das Volumen der Testbibliothek in Worksoft Certify um mehr als 500 automatisierte Tests. Im gleichen Zeitraum erzielte das Unternehmen eine Testabdeckung von 85 Prozent bei seinen ERP-Systemen und 50 Prozent Abdeckung bei allen eCommerce-Prozessen.

Bei Citrix beschleunigte sich die Testausführung. Die Projektzeiten reduzierten sich in der Folge um 40 Prozent. Das Unternehmen stellte außerdem eine Ausweitung der Testabdeckung in Folge der Automatisierung um 25 Prozent fest. Somit konnte die Qualität verbessert und die Belastung durch Benutzerakzeptanztests für das Unternehmen um 20 Prozent reduziert werden. Das entspricht einer Einsparung von etwa 80.000 Dollar. Seit Einführung von Worksoft Certify führt Citrix viermal häufiger Regressionstests durch als zuvor. Das Unternehmen kann sich jetzt auf zuverlässige und stabilisierte Testumgebungen verlassen und die Abdeckung seines Regressionstestprogramms weiter erhöhen.