Scality bringt neue Version des Open Source Server Scality S3 für den Multi Cloud-Einsatz

Scality meldet die Verfügbarkeit der neuen Open Source-Version von Scality S3 Server unter der Apache 2.0 Lizenz. Die Lösung sorgt für hohe Verfügbarkeit und arbeitet mit mehreren Daten-Backends in der Cloud. Die umfangreiche Multi-Cloud-Unterstützung umfasst nun auch AWS S3, In-Memory, Scality RING und Docker Volume. Mit Docker Volume sind mehrere Speicherdienste einschließlich Google Cloud, NetApp, HPE 3PAR, Azure File Storage und viele mehr verfügbar. Scality S3 Server lässt sich mit einem Cloud-Repository-Steckmodul erweitern, um alle Datenservices in privaten oder öffentlichen Clouds zu unterstützen und die Nutzung der gleichen S3 API-Schnittstelle für alle Daten-Backends zu ermöglichen.

“Heutzutage nutzen Unternehmen mehr als nur einen einzigen Cloud-Service. Dennoch gab es bisher keinen S3 Datenservice, der in jeder beliebigen privaten oder öffentlichen Cloud eine hohe Verfügbarkeit bietet”, so Giorgio Regni, CTO bei Scality. “Die neue Ausgabe des Scality S3 Servers vereinfacht den Einsatz von Object Storage. Sie ist absolut unabhängig von Cloudanbietern, was es den Benutzern ermöglicht, die optimale Cloudspeicherlösung für ihre Daten frei zu wählen. Sie bietet die einfachste, flexibelste und am besten skalierbare Möglichkeit, riesige Mengen an unstrukturierten Daten zu speichern. Und sie ist kostenlos für Entwickler und Unternehmen.”

Scality S3 Server wurde erstmals im Juni 2016 herausgebracht und wird seither ständig weiter verbessert. Diese neueste Release entspricht dem Wunsch der Kunden nach hoher Verfügbarkeit und der Unterstützung von Docker Swarm, einem Cluster- und Scheduling-Tool für Docker-Container. Durch die automatische Service-Wiederherstellung ist Scality S3 Server nun auch für Serverausfälle gewappnet. Scality S3 Server und Docker Swarm optimieren gemeinsam die Verfügbarkeit und machen es möglich, den Verlust von einem oder mehreren Servern auszugleichen und mit dem normalen Speicherbetrieb fortzufahren.

Scality S3 Server basiert auf der Technologie des Scality RINGs, für den es mehr als 500 Millionen Benutzer weltweit gibt, und hat sich damit selbst für die extremsten Daten-Workloads in der Produktion bewährt. Für Kunden, die umfassende Unternehmensfunktionen benötigen, ist die gleiche S3 Server-Schnittstelle mit dem Scality RING erhältlich. So können sie die Verfügbarkeit ihrer Unternehmensdaten mit stärkeren Sicherheitsmechanismen, Zugangskontrollen und vollständiger Scale-out-Fähigkeit sowie garantierter Uptime weiter verbessern. Der Scality RING unterstützt auch grundlegende Protokolle für Unternehmen wie Single Sign-on, Microsoft Active Directory und LDAP. Der Scality S3-Server steht unter www.scality.com/products/scality-s3-server zum Download bereit.

Weitere Informationen: www.scality.com