ETERNUS CS8000: Günstigere Kostenstrukturen für Backup und Archivierung

drv-eternus-cs8000-580px_tcm20-1987869

Fujitsu bringt eine neue Generation der Speicher-Plattform Fujitsu ETERNUS CS8000 auf den Markt. Die Unified-Data Protection Appliance eignet sich für die Sicherung und Archivierung von Daten und erlaubt aufgrund ihrer Vielseitigkeit die Konsolidierung von verschiedensten Datenschutzumgebungen. Außerdem ist die Lösung für Unternehmen jeglicher Branchen und von unterschiedlichster Größe auch bestens als Einsatz für Second-Tier Storage geeignet.

Die neueste Generation der Fujitsu ETERNUS CS8000 Data Protection Appliance liefert eine herausragende Datenverfügbarkeit und Effizienz für den geschäftskritischen IT-Betrieb und überzeugt durch große Flexibilität. Die Lösung arbeitet nicht nur zuverlässig und kosteneffizient. Sie lässt sich auch durch die vielfältigen Skalierungsmöglichkeiten individuell an die Bedürfnisse der Unternehmen anpassen und kann von kleinen bis zu ganz großen Umgebungen wachsen. Bei Produktqualität, Funktionalität und Skalierbarkeit von Kapazitäten und Performance ist die ETERNUS CS8000 bereits führend in ihrem Marktsegment. In der neuen Version 6.1 verfügt sie nun über eine noch bessere Deduplizierungstechnologie der Enterprise-Klasse.

Nicht alle Daten sind gleich, und nicht alle erfordern dieselbe Sicherheitsstufe. Die ETERNUS CS8000 ermöglicht es den Unternehmen deshalb, Daten priorisiert nach Geschäftsanforderungen zu behandeln. Darüber hinaus können mit der ETERNUS CS8000 nicht nur die Backup-, sondern auch Restore- und Recovery-Prozesse optimiert werden. Die Lösung ist in der Lage, die grundlegenden Aufgaben des Backups zu übernehmen und steht damit für Fujitsus Philosophie des „Business-centric Storage“.

Fujitsu hat die neueste Version der ETERNUS CS8000 so konstruiert, dass eine einheitliche Verwaltung von Festplatten, deduplizierten Daten und Bändern möglich ist und eine noch tiefere Integration für umfassende Datensicherheit sorgt. Dank der Enterprise-Deduplizierungs-Architektur können sogar deduplizierte Daten synchron gespiegelt oder auch zwischen Remote-Systemen repliziert werden. Durch die hoch automatisierten Prozesse sinken zudem die Kosten für Infrastruktur und Administration.

Ein optionales NAS-Interface innerhalb der ETERNUS CS8000 verbessert die Archivierung und den Second-Tier-Dateispeicher und schafft durch die parallele Verwendung von Replikation und Copy-to-Tape für dasselbe Dateisystem ein Plus an Datensicherheit. Die integrierten Backup- und Archiv-Funktionalitäten ermöglichen es zudem, Dateien vor Benutzerfehlern zu schützen. Somit ist kein teures und komplexes Backup-Konzept für Archivdateien notwendig.

Dank der Integration lassen sich weiterhin Bandspeicher für die kosteneffiziente Speicherung von Dateien verwenden. Die IT-Manager müssen sich bezüglich der Wahl des Speichermediums für Unified Data Protection nicht festlegen.

Die Fujitsu ETERNUS CS8000 Speicher Data Protection Appliance 6.1 ist weltweit ab sofort verfügbar. Bestehende ETERNUS CS8000 Kunden mit einem gültigen Wartungsvertrag können von den neuesten Verbesserungen ohne Aufpreis profitieren.

Weitere Informationen: www.fujitsu.com/de