Werkstatt-Experte Technolit sieht dem nächsten Audit gelassen entgegen

Bei der Suche nach einer geeigneten Lösung traf das Unternehmen aus Großenlüder eine sehr weitsichtige Entscheidung: Statt nur das Lizenzmanagement an sich zu digitalisieren, sollte ein umfassendes modulares IT-Management implementiert werden, das sich ganz am individuellen Bedarf ausrichten und entsprechend erweitern lässt. Fündig wurde die Technolit GmbH schließlich bei der Deskcenter AG, einem ebenfalls international tätigen Software-Spezialisten mit Sitz in Leipzig.

Wie goldrichtig die Entscheidung war, zeigte sich bereits nach kurzer Zeit. Durch den automatisierten Rollout der Agenten in der Domäne und der einfachen Erfassung der Softwaredaten auf den einzelnen Systemen konnte das Technolit-Team – die Implementierung der IT-Management Suite hatte es eigenständig durchgeführt – schon ab dem dritten Tag produktiv arbeiten. René Wolf spricht seither von einer signifikanten Effizienzsteigerung in den IT-Prozessen: „Wir analysieren jetzt, ob Lizenzen von den Nutzern auf den Systemen überhaupt verwendet werden. Ist dies nicht der Fall, wird die Software deinstalliert. Somit können wir freigewordene Lizenzen effektiver einsetzen.“ Aufgrund dieser guten Erfahrung war der nächste Schritt nur logisch: automatisiertes Software-Deployment. Denn dass sich die manuelle Verteilung sehr fehleranfällig gibt und erhebliche Arbeitszeit bindet, hatte der Manager immer wieder und viel zu oft feststellen müssen. Nun aber fällt die Bilanz positiv aus, und das gleich in mehrfacher Hinsicht.

Nicht nur ihre Lizenzkosten konnte die Technolit deutlich senken, der gesamte Aufwand bei der täglichen IT-Arbeit habe sich um etwa 30 Prozent reduziert, während das Tempo im Deployment erheblich gestiegen sei, fasst Wolf zusammen. Die zuverlässige Inventarisierung sämtlicher IT-Assets samt deren Management bilde dabei das Kernstück der Suite von Deskcenter und das Reporting liefere jegliche gewünschten Datensätze in aller Aktualität und Übersichtlichkeit. Mit diesem Fazit hat er nun bereits die nächsten Module auf seine Roadmap gesetzt: Patchmanagement inklusive Patchlevelanalyse plus OS-Deployment. Und was einst noch seine und die Nerven seines Teams arg beanspruchte, klingt heute eher nach einem entspannten Event: „Dem nächsten Audit sehen wir sehr gelassen entgegen.“

Weitere Informationen: https://www.technolit.de