Warum ist es so schwierig?

Die Mitarbeitererfahrung geht weit über die Frage der Mitarbeiterbindung hinaus. Untersuchungen haben ergeben, dass Unternehmen mit zufriedenen Mitarbeitern ihre Konkurrenten um 20 Prozent übertreffen, zwölf Prozent produktiver sind, 65 Prozent mehr Energie haben und zehnmal weniger Krankheitstage in Anspruch nehmen. Ebenso erzielen zufriedene Vertriebsmitarbeiter 37 Prozent mehr Umsatz.

Die Erfahrung der Mitarbeiter mit IT-Anwendungen ist viel mehr als nur ein nachrangiger Aspekt nach dem Kauf. Laut Deloitte liegt glücklichen Mitarbeitern das Unternehmen in der Regel mehr am Herzen, sie sind motiviert, Ihnen zum Erfolg zu verhelfen, und fühlen sich stärker eingebunden. Zufriedene Mitarbeiter sind präsenter, achten mehr auf die Bedürfnisse der Kunden und kennen die Prozesse und Systeme Ihres Unternehmens besser. Glückliche Mitarbeiter sind auch loyaler, innovativer und gesünder. Viele dieser Vorteile übertragen sich auch auf zufriedene Kunden.

Dieselbe Umfrage ergab, dass für 82 Prozent der Mitarbeiter die Zufriedenheit am Arbeitsplatz wesentlich davon abhängt, wie gut die Technologie dort funktioniert, und 77 Prozent sagen, dass sich gute Mitarbeiter nach einem neuen Arbeitgeber umsehen, wenn ihr aktueller Arbeitsplatz nicht die Tools, Technologien oder Informationen bietet, die sie für gute Arbeit benötigen. Dies ist einer der Hauptgründe, warum SaaS-Anbieter der nächsten Generation ihre Software mit einer B2C-Mentalität entwickeln und einfache, moderne und maßgeschneiderte Optionen für Unternehmen jeder Größe anbieten. Einfache, angenehme Mitarbeitererfahrungen führen zu engagierteren Mitarbeitern und leistungsfähigeren Unternehmen.

Wenn es um Profitabilität und Mitarbeiterengagement geht, ist es auf lange Sicht unmöglich, beides voneinander getrennt zu betrachten. Unternehmen weltweit haben durch die Auswirkungen der Pandemie mit dem Thema Mitarbeiterbindung zu kämpfen, darum spielt Technologie aktuell eine entscheidende Rolle für das Engagement der Mitarbeiter.