Monitore zum mobilen Arbeiten

Digitale Meetings und hybride Arbeitsplätze haben sich in den letzten Monaten vielerorts durchgesetzt. Deswegen bringt Dell jetzt neue Monitore auf den Markt, die sich besonders für den Einsatz im Zusammenhang mit New-Work-Modellen eignen. Der Fokus liegt dabei auf Konnektivität, Mobilität und Videokonferenzen, also den Anforderungen, die im modernen Berufsalltag gestellt werden. Außerdem kommen die für den mobilen Einsatz gedachten Geräte mit einem geringen Gewicht.

Der C1422H (Bild: Dell Technologies)

Schwerelose Arbeit

Unter der Bezeichnung C1422H bringt Dell Technologies seinen ersten mobilen 14-Zoll-Monitor. Er erlaubt auch unterwegs die Arbeit mit zwei Displays, denn er ist durch sein schlankes Design und seinem Gewicht von weniger als einem halben Kilogramm der ideale Gefährte für das Notebook. Einmal aufgestellt, stabilisiert der Standfuß den Bildschirm in einem Winkel von 10 bis 90 Grad.

Das IPS-Display stellt Inhalte im 16:9-Format dar und hat eine Full-HD-Auflösung. Durch den USB-C-Anschluss können Nutzer den Monitor einfach via Plug-and-Play an ihren Laptop anschließen. Das ComfortView-Feature reduziert die Emission von blauem Licht und schont so die Augen, die Einstellung der Helligkeit von bis zu 300 Nits erfolgt direkt über Tasten am Display. Der transportable Bildschirm ist darüber hinaus mit dem Energy Star und der EPEAT-GOLD-Zertifizierung ausgezeichnet.

Hochauflösende Videokonferenzen

Virtuelle Treffen mit Freunden und der Familie sowie digitale Meetings mit Kollegen werden deutlich komfortabler. Die neuen Video-Conferencing-Monitore S2722DZ (27 Zoll, QHD) und S2422HZ (23,8 Zoll, Full HD) haben eine in den Rahmen eingelassene 5-Megapixel-Webcam, Mikrofone mit Noise Cancelling sowie 5-Watt-Lautsprecher. Dell Technologies hatte bei der Entwicklung der Displays auch die Sicherheit fest im Blick: Die Pop-up-Kamera bleibt im Monitorgehäuse versenkt, bis der Nutzer wirklich für sein Meeting bereit ist. Sobald aktiviert und ausgefahren, überträgt sie hervorragend klare Videos. Die Lautsprecher und das Mikrofon sorgen für klaren Sound.

Die ansprechend designten Monitore verfügen über das TÜV-zertifizierte ComfortView Plus, das für Farbtreue bei gleichzeitiger Reduktion von blauem Licht sorgt. Beide Displays werden über USB-C an den PC angeschlossen. Für ein gutes Gaming-Erlebnis sorgen die Synchronisationstechnologie AMD FreeSync und eine Bildwiederholrate von 75 Hz.

Aufgeräumte Konnektivität

Für einen besonders aufgeräumten Schreibtisch sorgen die neuen 27-Zoll-Monitore mit den Modellnummern S2722QC (4K UHD) und S2722DC (Full HD). Eines der Highlights der Bildschirme ist der Anschluss via USB-C. Das Kabel überträgt dabei nicht nur Video, Audio und Daten. Vielmehr können Nutzer damit auch angeschlossene Geräte mit bis zu 65 Watt aufladen. Der Monitor wird so ganz ohne Kabelsalat zum USB- und Lade-Hub für Laptops und Smartphones.

Verfügbarkeiten und Preise

Der mobile Bildschirm Dell C1422H ist ab dem 31. August 2021 für 242,76 Euro im Handel erhältlich. Die Video-Conferencing-Monitore sind ab dem 19. Oktober 2021 für 339,99 Euro (S2422HZ) beziehungsweise 439,99 Euro (S2722DZ) verfügbar. Die beiden USB-C-Displays sind ab dem 19. September 2021 für 419,99 Euro (S2722QC) beziehungsweise 329,99 Euro (S2722DC) im Handel erhältlich.

Weitere Informationen: www.delltechnologies.com