Privilegierte Zugriffsrechte zeit- und kostensparend verwalten

Mit der neusten Version des Privilege Managers von Thycotic profitieren Unternehmen laut Hersteller ab sofort von einer noch nutzerfreundlicheren und kosteneffizienteren Lösung zur Durchsetzung einer Zugriffskontrolle auf Basis minimaler Rechtevergabe. Im Gegensatz zu anderen traditionellen Privilege-Management-Produkten hat Privilege Manager 10.5 dabei die unterschiedlichen Bedürfnisse und Anforderungen der Unternehmen im Blick, um ihnen nicht nur einen wirksamen Schutz ihrer privilegierten Konten, sondern auch die Steigerung ihrer Produktivität zu ermöglichen.

„Enterprise-Kunden und vor allem schnell wachsende Unternehmen brauchen eine Privilege-Management-Lösung, die nicht aus allen Nähten platzt, wenn im Laufe der Zeit mehr Endpunkte und Anwendungen hinzukommen“, so Markus Kahmen, Regional Director CE bei Thycotic. „Die aktuellen Erweiterungen des Privilege Managers ermöglichen es Firmen, das Prinzip der minimalen Zugriffsrechte umzusetzen und Endpunkte auch in großen, heterogenen Umgebungen zu schützen und effektiver als je zuvor zu verwalten.“

Hunderttausende von Rechnern in einer Unternehmensumgebung können gleichzeitig mit der neuesten Version von Privilege Manager kommunizieren, Richtlinien überprüfen und die Anwendungssteuerung rund um die Uhr ausführen. Als leichtgewichtiges, agentenbasiertes Produkt ist die Auswirkung auf die Leistung des Endpunkts vernachlässigbar und für den Anwender unsichtbar.

Auch Unternehmen oder Service Provider, die häufig Hunderte oder Tausende von Geräten an einem einzigen Tag bereitstellen, können Privilege Manager nach Herstellerangeben in weniger als zehn Minuten auf allen Endgeräten installieren. Die Zeit, die IT-Teams für die Implementierung herkömmlicher Privilege-Management-Lösungen benötigen, wird dadurch um rund zwei Drittel oder mehr verkürzt.

Weitere Informationen: https://thycotic.com/products/privilege-manager