Neue Version von ownCloud steht bereit

Die Enterprise-File-Share- und -Sync-Applikation “ownCloud” steht in einer neuen Version zur Verfügung. Zu den neuen Funktionen des ownCloud-Servers 10.5 gehören ein File-Locking-Feature und eine einfachere Bereitstellung. Darüber hinaus fasst ownCloud sein Angebot mit der neuen Version in zwei Paketen zusammen. Das Grundpaket umfasst den Server und die dafür benötigten Komponenten, während das Komplettpaket sämtliche unterstützten Extensions enthält.

Das bedeutet, dass die Verfügbarkeit der Enterprise-Funktionen nur von einem Lizenzschlüssel abhängt und keine Registrierung für den ownCloud-Marktplatz mehr nötig ist. So können alle ownCloud installieren und die Enterprise-Funktionen 30 Tage testen. 

Neue Features

Eines der neuen Features der Version 10.5 ist File Locking. Damit ist es ab sofort möglich, Dateien in der Web-App zu sperren, sodass sie während der Bearbeitung nicht von anderen gespeichert werden können. Bei Anwendungsfällen, in denen Föderation zum Einsatz kommt, verfügt ownCloud jetzt über einen neuen und verbesserten Hintergrund-Job, der Änderungen in Föderationsfreigaben registriert und Metadaten synchronisiert. Die Anwendererfahrung bei der Arbeit an Dateien in föderierten Freigaben ähnelt damit der Arbeit in einer lokalen ownCloud.

Unterstützung von PHP 7.4

Auch die Enterprise Key App wurde überholt. Version 10.5 unterstützt ab sofort PHP 7.4 und stellt die Unterstützung für PHP 7.1 ein. Die Enterprise Key App muss nach dem Upgrade deaktiviert werden.

Weitere Informationen: https://doc.owncloud.com/server/admin_manual/release_notes.html#changes-in-10-5-0 und https://owncloud.org/changelog/server