RDX-Laufwerke integrieren Hardware-Verschlüsselung

Overland-Tandberg hat seine RDX-Technologie weiterentwickelt. Mit rdx PowerEncrypt steht für die Wechselplattentechnologie ab sofort eine Hardware-basierte Verschlüsselung auf 256-BIT AES XTS-Standard zur Verfügung. Darüber hinaus wurde die rdxLOCK Software, die die revisionssichere Archivierung mit RDX WORM-Medien gewährleistet, durch die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG zertifiziert und bestätigt damit umfassenden Speicher- und Archivierungseinsatz. rdxLOCK enthält darüber hinaus RansomBlock für Datenschutz vor Ransomware und Viren.

Auf die wachsenden Anforderungen an eine revisionssichere Datensicherung und Archivierung durch gesetzliche Vorschriften in einer Vielzahl von Branchen antwortet Overland-Tandberg mit der Einführung von rdx PowerEncrypt. Die Hardware-basierte Verschlüsselungstechnik ist im Vergleich zu Software einfacher zu handhaben, belastet die Prozessorleistung nicht und erzeugt keine Konflikte mit Betriebssystem- und anderen Softwareständen.

Die eingesetzte 256-BIT AES XTS-Verschlüsselung entspricht dabei dem höchsten Sicherheitsstandard. Der schnellste heute verfügbare Super-Computer ist theoretisch in der Lage, pro Sekunde 1014 Passwörter zu erzeugen, und würde damit 3,31 x 1056 Jahre benötigen, um diese Verschlüsselung zu ‚knacken‘. Die PowerEncrypt-Verwaltung über den RDX Manager unterstützt dabei bis zu acht Nutzerprofile, die Definition von Zugangshierarchien mit unterschiedlichen Rechten, eine automatische Laufwerksidentifikation sowie die Analyse der Passwortsicherheit bei der Einrichtung.

rdx PowerEncrypt in der ersten Produktversion unterstützt derzeit interne RDX SATA III-Laufwerke und -Medien unter Windows. Bestehende Installationen können über ein kostenloses Firmware-Update aktualisiert werden.

Ein weiteres Sicherheits-Feature für RDX-Umgebungen ist die rdxLOCK-Software von Overland-Tandberg. Sie ermöglicht den Einsatz einer RDX-Wechselplatte mit WORM-Funktion (Write Once Read Many) für die revisionssichere Archivierung. Die rdxLOCK Software wurde jüngst durch die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG zertifiziert und damit für eine Vielzahl an nationalen und internationalen Anforderungsstandards im Buchhaltungs-, Rechnungs- und Steuerwesen freigegeben. RansomBlock, eine weitere Funktion von rdxLOCK, schützt Daten vor Ransomware und Viren durch Whitelists jener Applikationen, denen man die Modifikation der gespeicherten Daten gestatten möchte.

Weitere Informationen: www.tandbergdata.com und www.overlandstorage.com