SNMP-Dienst auf Hyper-V Server 2016

Möchte man dan kostenlosen Hyper-V Server 2016 von Microsoft über das Netz überwachen, so ergibt es Sinn, auf den Hypervisor-Systemen den SNMP-Dienst einzurichten. Da der genannte Server über keine grafische Benutzeroberfläche verfügt, muss die Installation entweder Remote über den Server Manager oder lokal über die Powershell erfolgen. Soll die lokale Installation durchgeführt werden, so müssen die zuständigen Mitarbeiter zunächst einmal auf der Kommandozeile des Servers den Befehl „powershell“ eingeben, um die gleichnamige Shell zu starten. Danach lässt sich der SNMP-Dienste über den Befehl „Add-WindowsFeature -Name SNMP-Service,SNMP-WMI-Provider“ einspielen.

Die Konfiguration erfolgt des Dienstes erfolgt dann, da auf dem Server ja keine grafischen Werkzeuge zur Verfügung stehen, über die Computerverwaltung von einem Server mit GUI aus. Verbindet man sich von so einem System aus mit dem Hyper-V Server, so kann man zwar auf den SNMP-Dienst zugreifen, leider fehlen dann aber in der Dienstkonfiguration oft diverse Optionen, wie „Agent“, „Traps“ und „Security“. Diese erscheinen nur dann, wenn man auch auf dem Server, der für die Konfiguration zum Einsatz kommt – also dem Server mit GUI –, das SNMP-Feature einspielt.