IGEL Cloud Gateway – Endpoint Management auch außerhalb des Unternehmensnetzwerks

IGEL baut seine Kompetenz als Anbieter zukunftsweisender Endpoint-Management-Lösungen weiter aus. Mit dem IGEL Cloud Gateway stellt das Bremer Unternehmen eine einfache, intelligente und sichere Softwarelösung vor, mit der alle IGEL OS-basierten Endgeräte über eine Standard-Internetverbindung verwaltet werden können. Auf diese Weise erweitert IGEL den Einsatzradius der IGEL Universal Management Suite auch auf Endgeräte, die sich außerhalb eines Unternehmensnetzwerks befinden. Dies gilt auch für alle x86-basierten Endgeräte, die mit dem IGEL Universal Desktop Converter (UDC) umgewandelt wurden sowie für den kürzlich vorgestellten Micro Thin Client UD Pocket. In allen Fällen sorgt das IGEL Cloud Gateway für eine nahtlose und sichere Verbindung zwischen der IGEL UMS und den Endgeräten – ganze ohne VPN-Verbindung oder Standleitungen.

“Die Zahl der Mitarbeiter, die auch von zu Hause oder unterwegs auf ihre Desktops, Daten oder Anwendungen zugreifen müssen, wächst stetig. Für die IT-Verantwortlichen aller Branchen bringt diese Entwicklung erhebliche Sicherheitsbedenken mit sich, egal ob sie im öffentlichen Bereich, in der Finanzbranche, im Gesundheitswesen, in der Fertigung, Logistik oder im Einzelhandel tätig sind”, kommentiert Matthias Haas, CTO bei IGEL Technology. “Dank des IGEL Cloud Gateway gehören diese Bedenken der Vergangenheit an. Denn es schließt die Sicherheitslücke, die durch internetbasierte Kommunikation außerhalb des Unternehmensnetzwerks entsteht. Als sicherer, virtueller Tunnel verbindet es die IGEL Universal Management Suite und Geräte mit IGEL OS miteinander und ermöglicht gleichzeitig ein standardisiertes Endpoint-Management.”

Die Einrichtung des IGEL Cloud Gateway gestaltet sich einfach – eine Vorkonfiguration oder Vorab-Installation durch einen Administrator ist überflüssig. Und aufgrund der nahtlosen Einbindung in die IGEL-Lösungsumgebung eröffnet das IGEL Cloud Gateway besonders Managed Service Providern, Resellern und anderen Lösungsanbietern neue Möglichkeiten: Sie können ihren Kunden eine ganzheitliche Endpoint-Management-Lösung zur Verfügung stellen, die Software, Services und Hardware umfasst und die innerhalb wie außerhalb des Firmennetzwerks einsetzbar ist.

“Für Kunden, die bereits IGEL OS-Geräte nutzen, eröffnet das IGEL Cloud Gateway nun die Möglichkeit, den einheitlichen Managementansatz weiter auszubauen – ganz unabhängig davon, ob sie IGEL Universal Desktops, UD Pockets oder konvertierte Geräte einsetzen und egal, an welchem Standort sich das Endgerät befindet”, ergänzt Matthias Haas.

Bei der Bereitstellung einer sicheren, verschlüsselten internetbasierten Verbindung für externe Mitarbeiter sehen sich Unternehmen mit großen Herausforderungen konfrontiert. Dies reicht von steigenden Kosten für VPN- oder Standleitungslösungen bis hin zu Einschränkungen der NAT-Technologie hinsichtlich Sicherheit, Skalierbarkeit und Servicequalität. Das IGEL Cloud Gateway schafft hier Abhilfe: Es fungiert als virtueller Tunnel und unterstützt eine sichere, verschlüsselte Zwei-Wege-Kommunikation, die auf offenen Kommunikationsstandards – einschließlich TSL/SSL-Verschlüsselung und WebSocket-Protokoll – basiert. Egal, ob sich das IGEL Cloud Gateway in der Cloud oder in der DMZ des Unternehmensnetzwerks befindet, es garantiert die sichere Verbindung zwischen der IGEL UMS und allen verbundenen IGEL-Geräten, authentifiziert durch digitale Zertifikate (PKI).

Das IGEL Cloud Gateway ist ab sofort verfügbar. Unterstützt werden alle IGEL OS Versionen ab Linux 10.01.310. Das IGEL Cloud Gateway kann als einjährige oder dreijährige erneuerbare Lizenz über alle IGEL-Partner (AIP) erworben werden.

Weitere Informationen: https://www.igel.de