LANCOM Systems: Umfangreiches Betriebssystem-Update für WLAN, All-IP und Sicherheit

LANCOM Systems bietet ab sofort ein kostenloses Update seines Betriebssystems LCOS. Mit der neuen Release-Firmware profitieren Anwender insbesondere in WLAN- und All-IP/VoIP-Infrastrukturen von einer signifikant verbesserten Performance, Stabilität und Sicherheit. Zusätzlich bietet LCOS 9.20 mit SNMPv3, IKEv2 und BGP noch mehr Sicherheit im Bereich Monitoring, Standortvernetzung und Routing.

Der LANCOM Voice Call Manager mit Session Border Controller-Funktionalität unterstützt ab sofort Voice over Secure IP (VoSIP). Die Verschlüsselung von Signalisierungs- und Sprachdaten (SIPS/SRTP) ermöglicht abhörsichere Telefonie an IP-basierten Amtsanschlüssen. Als Voraussetzung für das Plus an Sicherheit muss die Verschlüsselung vom VoIP-Provider unterstützt werden.

Mit der Version LCOS 9.20 profitieren nun auch LANCOM Kunden mit WLAN- Routern von mehr Reichweite, Stabilität und Durchsatz in ihren Drahtlosnetzen. Einen wesentlichen Beitrag hierzu leistet die Erweiterung des LANCOM WLAN-Optimierungskonzepts ARC. Active Radio Control (ARC) bündelt eine Reihe intelligenter WLAN-Optimierungstechnologien. Neben den bereits vorhandenen Tools wie Band Steering, Adaptive Noise Immunity und Client Steering (www.lancom-systems.de/arc) ergänzt LCOS 9.20 ARC nun um „Adaptive RF Optimization“ für WLAN-Router. Die Funktion sorgt dafür, dass Access Points und WLAN Router bei schwerwiegenden Störsignalen im Funkfeld dynamisch einen besseren WLAN-Kanal auswählen. Damit wird in schwierigen Umgebungen ein signifikant höherer WLAN-Durchsatz erzielt.

Auch „Airtime Fairness“ zur besseren Ausnutzung der WLAN-Bandbreite steht mit LCOS 9.20 nicht nur für Access Points, sondern auch für alle LANCOM WLAN-Router zur Verfügung. Die verfügbare Bandbreite wird fair unter den aktiven Clients aufgeteilt, so dass langsame Clients schnellere nicht mehr ausbremsen.

Ab sofort profitieren alle LANCOM Anwender von mehr Sicherheit bei der Netzwerküberwachung durch die Unterstützung von SNMPv3 (Simple Network Management Protocol Version 3). Dieses Protokoll vereint komfortables Geräte-Monitoring mit hoher Sicherheit durch verschlüsselte Datenkommunikation. Mit dem LANCOM-eigenen LANmonitor geschieht dies ganz ohne Konfigurationsänderungen, da SNMPv3 automatisch aktiviert ist.

Die IKEv2-Unterstützung ermöglicht einen schnelleren und sichereren Verbindungsaufbau von VPN-Tunneln. Erstmals wird darüber hinaus die VPN- verschlüsselte Vernetzung von IPv6-basierten Standorten möglich – auch im Mischbetrieb mit IPv4. Neben der Unterstützung von IKEv2 lassen sich ab LCOS 9.20 auch über IKEv1 VPN-Verbindungen zwischen IPv6-Netzwerken aushandeln. LCOS 9.20 steht auf der LANCOM Website kostenlos zum Download bereit.

Weitere Informationen: www.lancom-systems.de