Parallels unterstützt Docker-Anwendungen in Parallels Containers

Parallels verkündet ein Update für seine containerbasierte Virtualisierungslösung Parallels Cloud Server (http://sp.parallels.com/de/products/pcs), das die Bereitstellung von Docker-Anwendungen nativ unterstützt. Damit können Service-Provider der wachsenden Anzahl an Entwicklern, die Docker-Anwendungen programmieren, jetzt containerbasierte Virtual Private Server bereitstellen. Parallels Cloud Server bietet dazu eine sichere und hochdichte Virtual-Server-Umgebung, mit der Service-Provider mit den großen Public-Cloud-Providern hinsichtlich Preis und Leistung in dem schnell wachsenden Markt konkurrieren können.

“Service-Provider wollen die Bedürfnisse ihrer Kunden erfüllen, und die Kunden wollen Docker-Anwendungen einsetzen”, erklärt James Bottomley, Chief Technology Officer Virtualisierung bei Parallels. “Eine der Herausforderungen der Kunden ist, Docker-Images in einer virtualisierten Umgebung auf Basis eines Hypervisors laufen zu lassen. Das macht einen Hauptvorteil von Docker zunichte – nämlich, dass die Anwendungen in Containern mit höherer Dichte und Performance ausgeführt werden. Mit der Lösung von Parallels bieten Service-Provider ihren Kunden nun eine Umgebung, in der Docker auf containerbasierten virtuellen Maschinen von Parallels Cloud Server läuft. Dies bedeutet bestmögliche Performance und eine hohe Dichte.”

Mit über einer Million Instanzen haben Service-Provider die Container von Parallels zu den am meisten eingesetzten Containern weltweit gemacht. Damit haben sich die containerbasierten Produkte von Parallels zur bewährten Alternative zu hypervisorbasierten virtuellen Maschinen entwickelt. Diese Service-Provider können nun zum einen schnell neue, auf Docker-Entwickler ausgerichtete Angebote einführen, und gleichzeitig ihre bisherigen Verwaltungstools und das erlernte Know-how über die Parallels Plattform nutzen. Service-Provider ohne bisherige Kenntnisse in der containerbasierten Virtualisierung erhalten mit der neuen Docker-Unterstützung für die Parallels Cloud Server eine attraktive Lösung einer skalierbaren und bewährten Plattform für ein breites Angebot von VPS bis hin zu Managed IaaS.

“Die steigende Zahl an Entwicklern, die auf Docker basierende Anwendungen programmieren, bietet ein großes Marktpotenzial. Service-Provider sollten diese Chance nutzen”, so Philbert Shih, Managing Director bei Structure Research. “Aber in einem stark umkämpften Markt liegt die Herausforderung darin, Kunden für sich zu gewinnen und gleichzeitig preislich attraktiv, aber auch profitabel zu bleiben. Die Lösung hierzu ist die Schaffung einer dichten, skalierbaren Infrastrukturumgebung, die gleichzeitig ein hohes Maß an Performance bietet und die Workload-Portabilität erleichtert.”

“Die Unterstützung von Docker-Anwendungen in Parallels Containers wird eine innovative Ergänzung zu unseren Services sein”, meint Laurens van Alphen, Infrastructure Architect bei Keenondots. “Unseren Kunden, die Docker verwenden, können wir damit die Vorteile der Containerdichte und besseren Performance bieten, die andere Anbieter mit hypervisorbasierten virtuellen Maschinen nicht haben.” Das Update für Parallels Cloud Server wird in diesem Quartal verfügbar sein.

Weitere Informationen: http://sp.parallels.com/de

[subscribe2]