Hürden bei der Cloud-Migration

Sicherheitsbedenken wirksam ausräumen

Eine zentrale Fragestellung aufseiten der Anwender und im Kontext der Cloud-Migration betrifft die Frage nach der Sicherheit einer konkreten Cloud-Lösung. Die Zahl gültiger Compliance-Bestimmungen und gesetzlicher Rahmenbedingungen ist Legion, ein anschauliches Beispiel liefert die Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union. Angesichts einer derart komplexen Ausgangslage ist es unverzichtbar, die Cloud-Migration unter dem Sicherheitsaspekt akribisch vorzubereiten, die relevanten Bestimmungen während der Migration präsent zu haben und ihre Einhaltung zu checken. Andernfalls können erfolgskritische Probleme entstehen und Projekte können im schlimmsten Fall sogar scheitern.

Der gesamte Komplex Cybersicherheit in der Cloud kann als Landschaft verstanden werden, für die besonders wegweisende Cloud-Partner einen ganzheitlichen Lösungsansatz als Marschroute wählen. Angefangen bei der Bewertung und Erkundung von Möglichkeiten gilt es zu verstehen, worin die konkreten Sicherheitsanforderungen beim Anwender vor Ort bestehen. Davon ausgehend sollte der Anbieter seinem Kunden helfen, alle Anforderungen in den Details der Cloud-Implementierungsdetails zu adressieren und als Vorgaben in die nativen Cloud-Lösungen zu übertragen. Zusätzlich empfiehlt sich ein kontinuierliches Monitoring, des Gesamtprozesses im Betrieb misst und eine transparente Strategie, die Einhaltung von Vorgaben durchzusetzen.

Zuständigkeiten klären

Ein neues System inklusive der daran beteiligten Workflows zu implementieren und die Weichen für einen reibungslosen Betrieb zu stellen, mag als Zielvorgabe noch so verlockend erscheinen – doch ohne vorherige Klärung der Zuständigkeiten ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Rechnung am Ende nicht aufgeht. Entscheider sollten sich klarmachen, dass eine Cloud-Migration nicht nur einen IT-Prozess darstellt, sondern einen Vorgang, der Grundstrukturen der Organisation betrifft. Viele Top-Entscheider vor allem in kleinen und mittleren Unternehmen unterschätzen die Komplexität, die die Migration einer Anwendung enthält, die mit vielen weiteren Anwendungen strukturell in Wechselbeziehung steht. Wenn sie versuchen, eine Anwendung in die Cloud zu migrieren, stellen sie oft fest, dass sie zunächst andere Anwendungen verlagern und die Beteiligten Mitarbeiter ins Boot holen müssen.

Daher gilt es sicherzustellen, dass auch wirklich alle Entscheider einbezogen werden, um Zuständigkeiten lückenlos zu klären und Rückhalt für das Projekt über die komplette Breite der Organisation zu schaffen. Ein erfahrener Cloud-Partner unterstützt Unternehmen dabei, auch diese Hürde auszuräumen und das Projekt zum Erfolg zu führen.